RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 23:35

Spätestens wenn in der Türkei wieder die Inflationitis um sich greift,

ist Erdogan ohnehin Geschichte und Özil steht ohne Mentor da.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 23:17

Das ist Ausbeutung! Aber wissen Sie, daß auch Migranten Migranten ausbeuten?

Z. B. kaufen türkischstämmige Mitbürger heruntergekommene Immobillien und

vermieten sie für Wuchermieten,, die der Staat, also wir alle zahlen, an andere

Migranten und verachten sie dann

obendrein noch.

Die Zeche zahlen die, die schon länger hier leben durch stetig steigende Mieten.

Ausbeutung und Rassismus ist KEIN deutsches Phänomen.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 22:14

"Wer weiß denn Sowas?" Kenne ich nicht.

Sie sind aber schnell beleidigt.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 22:08

"wohl auf Kosten der anderen." Das ist ihre Interpretation.

Sie bestreiten vehement, daß Integration überhaupt Früchte trägt.

So kann man nicht diskutieren.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 21:39

Lassen Sie mich raten! Sie haben einen Migrationshintergrund oder sind SPD-Klugscheisser.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 21:25

Für Solidarität mit Özil besteht kein Anlass. Er ist Opfer und Täter zugleich.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 21:21

Ja, glauben sie denn, wenn die Migranten in ihrem Land geblieben wären, hätten sie bessere Chancen oder bessere Bildung genossen?

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 21:10

Nun, dann begeben sie sich mal im Ruhrgebiet an eine Tafel, eine Drogenberatung,

oder in ein Obdachlosenasyl und führen ein Gespräch mit diesen Menschen

über die Früchte ihrer Mühen mit der Integration. Sie werden sich wundern, wie

viele die schon länger hier leben, seit an seit mit Ausländern und Zugewanderten

ohne Streit und böse Worte und sich nun als Menschen zweiter Klasse fühlen,

weil es für sie keine Wohnungen, keine Therapien und noch nicht einmal genug

Unterstützung von Sozialstaat gibt, während viele Migranten mit exakt den

gleichen Problemem dies auf den Rassismus der Deutschen zurückführen.

Das verletzt und lässt Integration als Einbahnstrasse nur für Neubürger

erscheinen.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 20:35

Das eigentliche Problem ist doch, daß denen, die die Integration Fremder

stemmen mussten und müssen, langsam auffällt, daß die Früchte der Integration

die Integrierten ernten, aber nicht die die integrieren.

RE: Doppelherz | 23.07.2018 | 20:06

http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/252855/einfuehrung-graue-woelfe-und-tuerkischer-ultranationalismus-in-deutschland