Yanis Varoufakis erklärt, woher die Inflation kommt

Wirtschaft China? Russland? Die Geldpolitik der Zentralbanken? Das massive Steigen der Preise hat viele Gründe. Vor allem aber steckt hinter der heutigen Inflation ein seit 50 Jahren andauerndes Machtspiel, das plötzlich furchtbar schief gegangen ist
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 25/2022

Die Suche nach Schuldigen für die steigenden Preise ist in vollem Gange: Wurde die Inflation durch zu viel Zentralbankgeld verursacht, das über zu lange Zeit verteilt wurde? Ist China schuld, wohin der größte Teil der physischen Produktion verlagert wurde, bevor die Pandemie das Land in den Lockdown getrieben und die weltweiten Lieferketten zerstört hat? War es Russland, dessen Invasion in der Ukraine einen großen Teil des weltweiten Angebots an Gas, Öl, Getreide und Dünger vom Markt genommen hat? Oder war es eine Art schleichender Übergang von vorpandemischer Sparpolitik hin zu ungehemmter fiskalischer Freigiebigkeit?

Die Antwort darauf steht in keinem Lehrbuch: Es liegt an allen und gleichzeitig keinem der oben genannten Gründe.

Wie die Lin