Warum ist die technische Sicherheit für

Warum , Warum ist die technische Sicherheit für Überlebende häuslicher Gewalt von Bedeutung?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Obwohl Community-basierte Programme zum Schutz von Opfern häuslicher Gewalt entwickelt wurden, spielen Stalking und sexuelle Übergriffe, Geheimhaltung und Privatsphäre auch eine wichtige Rolle, wenn es um die Sicherheit eines Opfers geht. Dies ist einer der Hauptgründe, warum die meisten Unterkünfte für Opfer häuslicher Gewalt immer noch vertraulich behandelt werden. In der Tat haben viele Staaten sogar Gesetze, die die Veröffentlichung von Vergewaltigungsopfern verbieten.

Viele Staaten haben auch Vorkehrungen für ein VertraulichkeitsProgramm getroffen, um die Identität und andere persönliche Daten der Opfer zu schützen. Trotz dieser strengen Gesetze ist es für die Überlebenden äußerst schwierig geworden, die Menge an persönlichen Informationen, die sie weitergeben, einzuschränken. Dies ist auf den technologischen Fortschritt zurückzuführen, der zur Weitergabe personenbezogener Daten von Opfern geführt hat. Dies führt zu einem erhöhten Risiko für die Überlebenden. Tatsächlich sind sie auch in Gefahr.

Wie ist das Internet ein Problem für Opfer häuslicher Gewalt?

Dies ist das Zeitalter des Internets, in dem alles und jedes im Internet geteilt werden kann. Wir sind von Suchmaschinen umgeben, die uns helfen, Informationen über alles zu erhalten, was wir wollen. Die Macht des Internets ist unendlich. Es hat sowohl Vor- als auch Nachteile.

Wir leben in einer Zeit, in der Offline-Inhalte zunehmend online geschaltet werden. Wenn Sie beispielsweise schnell auf der Website für öffentliche Steuern Hypotheken suchen, können Sie auf einfache Weise den Namen des Eigentümers des Hauses oder den Standort des Hauses herausfinden. Nicht nur das, Sie können sogar Details wie den Wert des Hauses und sogar persönliche Daten über den Hausbesitzer erfahren. Dies sollte in normalen Zeiten kein Problem sein. Aber im Falle eines Überlebenden häuslicher Gewalt kann sich dies tatsächlich als gefährlich erweisen. Tatsächlich können sie möglicherweise kein neues Haus kaufen, weil sie befürchten, dass ihr Angreifer die Details erfährt. Sie leben möglicherweise in einer ständigen Angst, dass ihr Angreifer oder Täter etwas über sie herausfinden könnte.

Das Internet ist so leistungsfähig, dass Sie sogar persönliche Daten einer Person herausfinden können. Mit einer einzigen Online-Suche können Sie den Namen einer Person, den Namen von Social-Media-Konten, Bilder und andere abrufen. Dies kann für Menschen, die versuchen, sich vor ihren Tätern zu verstecken, oder vor ihnen geflohen sind, äußerst beängstigend sein. Genau aus diesem Grund ist die technische Sicherheit für Überlebende häuslicher Gewalt von größter Bedeutung.

Auswirkungen auf die Opfer

Aus der obigen Diskussion wissen wir bereits, dass es den Opfern sehr schwer fällt, ihre persönlichen Daten geheim zu halten. Um sich davor zu schützen, müssen sie wissen, auf welche Weise ihre Informationen durchsickern oder online weitergegeben werden können. Da es jedoch so viele Optionen gibt, ist es wirklich schwer, sie zu stoppen. Wenn Ihre Informationen beispielsweise im Internet veröffentlicht werden, ist es buchstäblich unmöglich, sie zu löschen. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Überlebende ihr Leben unter dem Radar halten wollen. Die meisten von ihnen verzichten auf das Internet oder jegliche Art von Technologie, um sich vor ihren Missbrauchern zu schützen.

Viele Überlebende gehen auch so weit, dass sie ihren Namen oder ihre Identität ändern, so dass niemand etwas über sie herausfinden kann. Überlebende häuslicher Gewalt treffen Entscheidungen, die nicht nur die Wahl ihres Lebens beeinflussen, sondern auch ihren geistigen Frieden beeinträchtigen.

Was kann getan werden?

Um vor all diesen Problemen sicher zu sein, sollten Sie Ihrem Gerät vertrauen können. Ihr Gerät kann ein Telefon, ein Desktop, ein Laptop oder sogar ein Fernseher sein. Der beste Weg, um Ihre Geräte vor dem Verlust von Informationen zu schützen, besteht darin, sie versteckt zu halten. Anders ausgedrückt, niemand sollte jemals in der Lage sein, die Existenz Ihres Geräts zu ermitteln. Wer nichts davon weiß, wird nichtdanach suchen.

Einige der Geräte können auch einfach modifiziert werden. Sie können beispielsweise Änderungen an Ihrem Smartphone vornehmen, das für jeden das wichtigste Gerät ist. Außerdem sollten Sie feststellen können, ob jemand Ihr Gerät wberührt hat oder nicht. Wenn Sie so etwas feststellen, wissen Sie bereits, dass Ihre persönlichen Daten in Gefahr sein könnten. Sie müssen immer vorsichtig und in höchster Alarmbereitschaft sein, damit Sie Ihr Gerät überwachen können. Außerdem sollten Sie niemandem erlauben, es zu berühren oder von Ihnen zu nehmen.

Aus der obigen Diskussion kann daher geschlossen werden, dass die Sicherheit von Opfern häuslicher Gewalt ein großes Problem darstellt. Das Leben im Zeitalter von Internet und Technologie ist für sie nichts anderes als ein Fluch. Sie müssen Entscheidungen treffen, die sie eigentlich nicht treffen sollten. Es ist sehr wichtig, dass die technische Sicherheit für diese zahlreichen Opfer und Überlebenden dort draußen gefördert wird.

17:06 01.06.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare