Köhler hates to see that evenin’ sun go down

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Horst Köhler unser ehemaliger Funktionär beim Internationalen Währungsfond und Bundespräsident hat sein Amt geschmissen. Verabschiedet werden möchte er mit dem St. Louis Blues bei seinem Zapfenstreich. Man erinnere sich an die böse Zeilen:

"I hate to see that evenin' sun go down"

Die Gerüchteküche Berlins spricht von einer depressiven Krankheit Köhlers als Ursache seine Rücktritts. Doch der Zusammenbruch einer Weltfinanzordnung, in der Horst Köhler eine verantwortungsvolle Rolle spielte, macht diesen Schritt nur verständlich. Es ist der deutsche Seppuko eines Mannes mit dem Sinn für Stil:

1914 von W.C Handy geschrieben läutete der St. Louis Blues den Beginn eines amerikanischen Jahrhunderts ein, das sich mit leeren AAA Ratings gerade in die Geschichte verabschiedet hat. Eine passende musikalische Wahl von Köhler für den Zapfenstreich und auch ein starkes, unzweideutiges Signal an die verantwortliche politische Klasse. O-Ton ex-Bundespräsident Horst Köhler:

Die Entwicklung auf den Finanzmärkten bereitete mir Sorgen. Ich konnte die gigantischen Finanzierungsvolumen und überkomplexen Finanzprodukte nicht mehr einordnen...

Viele, die sich auskannten, warnten vor dem wachsenden Risiko einer Systemkrise. Doch in den Hauptstädten der Industriestaaten wurden die Warnungen nicht aufgegriffen: Es fehlte der Wille, das Primat der Politik über die Finanzmärkte durchzusetzen.

Jetzt sind die großen Räder gebrochen, und wir erleben eine Krise, deren Ausgang das 21. Jahrhundert prägen kann. Ich meine: zum Guten, wenn wir aus Schaden klug werden.

Und die Kapelle spielt weiter. Heiter müsste es sein, doch da lässt der Horst Köhler den richtigen Marsch nicht spielen.

22:29 15.06.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

zelotti

Mensch denkt. Gott lenkt. Ich versuche beides. Geht aber nicht gleichzeitig.
Schreiber 0 Leser 2
Avatar

Kommentare