Polemik pro WikiLeaks

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich hatte vor kurzem nach dem Genuß eines Blogs der wilden Hummel zu der Affaire "WikiLeaks und Afghanistan" einen kleinen Wutanfall und ergoß mich in folgenden Zeilen, hier nochmal mit kleinen Zusätzen als berserkerhafte Kolumne gedacht:

Die Kommentare gerade aus den Reihen der amerikanischen Presse sind bigott, arrogant und absurderweise stark verschnupft. Unisono der beleidigte Kanon: "Mensch Kinders, das ist doch längst bekannt, jetzt beruhigt Euch doch alle wieder, gar nichts los...Ja, das war vieleicht alles "secret", aber doch nicht "topsecret" !

Was bei mir so ankommt wie: Unsere Regierung erzählt und macht eh haargenau das, wonach ihr der Sinn steht, unabhängig von eurem Willen, daran ändert auch die Offenbarung des ganzen Ausmaßes der westlichen Kriegstreiberei, des Mordens und Stehlens fremder Ressourcen auf aller Welt nichts, nichts, gar nichts.

Die europäische Presse reflektiert den Fall WikiLeaks und die Veröffentlichung der 92.0000 unbearbeiteten rohen Afghanistan-Dokumente immerhin unter differenzierten Aspekten; der Zeugenschutz, das Gebot der Anonymität der Beteiligten einerseits und die Gefahr der "unwahren Leaks", die Unterwanderung, der Vereinnahmung dieser Plattform durch militärische Interessen, Intrigen und Lügen.

Aber was der WikiLeaks-Coup hier in Europa und auch in Übersee sehr deutlich macht, ist die Tatsache, dass die angeschlossenen Medienapparate der herr- schenden Systeme es für überhaupt nicht notwendig halten, die nicht vorhandene Pressefreiheit, die Aushöhlung unserer Demokratien und die verdeckten Seil- schaften zwischen "Politik", Industrie und öffentlichen Medienanstalten zu verhehlen. Es existieren nirgends mehr Demokratien, dem neoliberalen Eliten sei Dank. Danke Globalisierung durch Internationale Konzerne, Danke Stalin, Mao und RAF für das pestilente Image von sozialer Markt-und Planwirtschaft im Westen. Danke Hitlers Europa/USA und die Geldmaschine 2. Weltkrieg, sowieso, Fanal der Anti-Aufklärung in Europa. Die zentralistisch-feudalistische Meta-Korruptions- maschine EU, geschenkt. So ist sie eben, die bizarre Logik der christlichen Rassisten hier auf Erden; die totale Zerstörung der gesellschaftlichen, ökologischen und ökonomischen Strukturen und aller demokratischen Bemühungen im Irak und dem Nahen Osten, Afghanistan im Ausnahme- zustand seit mind. 1978, der politische und geistige Verfall des Irans, die Zersetzungsprozesse in den palästinensischen Siedlungsgebieten, der israelische Dilettantismus, die großzügigen Allianzen mit Hans-Dampf-in-allen-Gassen und Manipulatoren wie u.v.a. Saddam H.s oder Schurkenstaaten wie Saudi-Arabie, Ägypten usw.. Alles nur um einige Wenige zu berreichern und gleichzeitig die gesellschaftliche Zustimmung aus den eigenen Reihen für Jahrzehnte zu konservieren, um die Menschen im Westen zu einen, indem aus etwas Unbekanntem, Fremdem etwas Bedrohliches, Feindliches gemacht wird. Mittels schlechter Presse, ungünstiger Bilder und vereinfachenden Klischees.

Um von der Tatsache abzulenken, daß der Westen seit Kolonialzeit mindestens und seitdem auch konstant die wahren Fundamentalisten sind, die stilvollen, vergnügten Skrupelosen eigentlich abgestumpften, fühllosen und gemeinen Spielverderber, die kein Problem haben billige, von kindlich-zarten oder wahlweise schrundig geschufteten Händen gefertigte Massenware zu konsumieren - Die habgierigen Menschenverweser, die kein Problem darin sehen, Infantiles und Überflüssiges en Masse zu verbrauchen: Günstige Tuche, Keramiken, geklautes Tantalum, Feuerwerkskörper, Splitterdiamanten. Nike- und Adidas-Schuhe, rare Speisetiere, exotischen Firlefanz, giftige Kleidung, Schnuller und Spielzeuge, Glutamatpampen, Plastiknahrung und anderen Umweltgift bzw. Tod auf Raten.

Wir sind Kriegstreiber per Konsum, die dummerweise vergessen haben, dass die uns zuarbeitenden Kapos und Verräter unter den Ausgebeuteten weitaus ungefälliger sind, als es uns nun Recht ist, leiderleider. Schießen mittlerweile einfach zurück und treffen sogar manchmal, Unverschämtheit! Erpressen, schaffen beiseite, häufen an, kidnappen, kooperieren immer weniger, tun sich zusammen, sind gewieft, booten aus, investieren in den Westen "zurück".

Aber Dank WikiLeaks und der hysterischen Presse dürfen wir wieder mal einen etwas längeren Blick in den vorgehaltenen Spiegel tun: Unsere Generationen und die unserer Eltern bestehen aus neo-feudalen, präsenilen, abgeschlaffte Friedhofsmaden, die rundum verkabelt und autistisch an ihren Ditschgeräten rumfummeln und sich für das Salz der Erde halten.

00:22 17.08.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 23

Avatar
k850t3 | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
hibou | Community
Avatar
hibou | Community
Avatar