Zukunft Planen

Neoliberalismus ist Hauptursache der meisten weltweiten Probleme. Zukunft muss intelligent gestaltet und nicht der Gier überlassen werden.
Avatar
RE: „Bankenregulierung muss ein Thema sein“ | 12.12.2016 | 16:59

Die Überschrift versprach Sinnvolles, aber dann las ich nur Selbstbefriedigung, insbesondere bei den Kommentatoren.

Schade um die Zeit...

RE: Zeit sich zu fürchten | 09.11.2016 | 19:59

Verständliche Ängste

Solange der Globalismus von Medien und Konzernen als etwas dargestellt wird, das jedem Einfluss, jeder Steuerung, also schlicht den demokratischen Prinzipien entzogen ist, mächtiger zu werden droht als jeder demokratischer Staat, werden wir noch viel mehr Trumps bekommen. Solange der ausschließlich von Menschen gemachte Globalismus keiner demokratischen Kontrolle unterzogen wird, muss er ja - zumindest Demikraten - Angst machen. Unsere demokratischen Wahlen werden zur Farce, weil das Wichtige woanders geschieht, von nicht demokratisch legitimierten Interessengruppen unkontrolliert betrieben wird. Jeder, der den Globalismus als etwas Unvermeidbares erklärt und sich nicht gleichzeitig für eine demokratische, rechtsstaatliche Kontrolle einsetzt, ist Steigbügelhalter neuer Trumps. Globalismus ja, aber SO nicht!