In die Welt geschmuggelt

Architektur Eine Frankfurter Ausstellung würdigt den Brutalismus, die krassen Bauten der 1950er bis 1970er Jahre

Zurückverfolgt

Gurlitt Im Schweizer Kunstmuseum Bern wird nun der unbelastete Teil der Sammlung Gurlitt gezeigt – der Sprengsatz Beutekunst ist damit noch lange nicht entschärft

Im Museum mit dem Diskurs

Ausstellung Eine Kunst-Installation widmet sich dem Märtyrertum und stellt Martin Luther King neben islamistische Terroristen. Ein Lehrstück über die Mucken eines Begriffs

Eine Frau, eine Frau!

Preise Geht eine Auszeichnung zum ersten Mal an eine Künstlerin, gilt das immer noch als Sensation

Nationale Schrankwand

Atelierbesuch Die ideologische Brüchigkeit des silbernen Plastiks: Henrike Naumann baut Inneneinrichtungen von Reichsbürgern nach

Doppelbelichtung

New York Von den Rändern an die Wände: Zwei Museen verwischen die Geschlechtergrenzen

Boulevard Schmucktapete

NS-Kunstraub Die Bundeskunsthalle in Bonn zeigt erstmals Werke aus dem Nachlass von Hitlers Kunsthändler Hildebrand Gurlitt

Alles auf Anfang

Ausgestellt Das Deutsche Historische Museum lässt der Oktoberrevolution so viel historische Gerechtigkeit widerfahren, wie sie verdient hat

Krenz, Hecke scherend

Porträt Was ist Macht? Und wie wirkt sie? In wieder und wieder neuen Anläufen sucht und findet Fotograf Andreas Mühe Antworten

Mythos im Fluss

Ausstellung Zeitgenössische chinesische Fotografie zitiert das Bildarsenal der Kulturrevolution

Rückkehr der Haus-Frauen

Ausbau Diese Ausstellung war überfällig: In Frankfurt am Main wird die weibliche Geschichte der Architektur in Deutschland erzählt

Quadratur der Krise

Kino In Ruben Östlunds Satire „The Square“ kommentiert die Kunst einen heißlaufenden Betrieb