Wahl und Protest

Einblicke Der Unmut der italienischen Wählerschaft über die herrschenden Zustände hat sich bei den letzten Wahlen in einer Abstrafung der etablierten Parteien entladen. Versuch einer Sammlung
Wahl und Protest

Keine neue Erscheinung

"In den letzten Monaten gehen immer mehr Bürger auf die Straße um Wut und Ärger einen Ausdruck zu verleihen. Bürgerengagement und Proteste sind jedoch keine neue Erscheinung im öffentlichen Leben: 2007 hat der italienische Komiker Beppe Grillo eine politische Protestbewegung ins Leben gerufen, an der sich zwei Millionen Bürger beteiligten. Viele Experten glauben, dass diese Bewegung die Erste war, die durch soziale Medien und Blogs mobilisiert worden ist. Wir haben mit Micaela Bracciaferri gesprochen, die in der Pariser Gruppe 'Les Amis de Beppe Grillo à Paris' mitwirkt." Mehr Demokratie

Bild und Absicht

"Die vom Komiker Beppe Grillo geschaffene Bürgerbewegung Cinque Stelle hat in den letzten italienischen Lokalwahlen unerwartet grosse Erfolge erzielt. In einem Gespräch mit der NZZ bestreitet Grillo, dass er nur auf Protest und Antipolitik setze." NZZ.ch

Zeit und Fehler

"Während Giorgio Napolitano in Rom abermals Präsident wird, sitzt Beppe Grillo, Kopf der neuen Partei 'Bewegung 5 Sterne', bei Wein im Friaul. Er wartet auf die Fehler seiner Gegner." FAZ.net

System und Zusammenbruch

"Er ist der überraschende Sieger der Parlamentswahl in Italien: Nun sagt der neue Polit-Star Beppe Grillo seinem Heimatland den Zusammenbruch voraus - die Schuldenlast sei zu groß. Dem politischen System gibt er 'noch sechs Monate', danach sei Schluss." Spiegel Online

Neben dem Rampenlicht

"Beppe Grillo ist die Rampensau der Fünf-Sterne-Bewegung - Maßgeblich für deren Erfolg war aber auch ein Zweiter: Gianroberto Casaleggio." Der Standard

Diffamierung und Folgen

"Beppe Grillos Bewegung 'Fünf Sterne' konnte sich bei der Italien-Wahl gegen das politische Establishment behaupten. In seiner Heimat wird der Ex-Komiker in den Medien diffamiert – mit weitreichenden Folgen auch im Ausland." Der Tagesspiegel

11:36 20.06.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Auf dem Weg

Auf dem Weg

Leseprobe "Ich glaube, dass wir dazu neigen, das zu sagen, was man von uns hören will. Ich sage lieber, was ich denke, und die anderen können mir zustimmen oder mir widersprechen. Das ist sportlicher."
Denkbewegungen

Denkbewegungen

Biographien Für jeden der drei Intellektuellen, die sich hier auf einen virtuellen Spaziergang durch die demokratische Landschaft Europas begeben, war das Denken von jeher mit der Politik verknüpft
Gesinnung und Wandel

Gesinnung und Wandel

Netzschau Texte zum Thema dem Netz: "Beppe Grillo wird gern ein Komiker genannt. Doch jetzt ist er Politiker. Einen Komiker muss man nicht nach seiner Weltanschauung fragen, einen Politiker schon."