Handlungsbedarf

Einblicke In Anbetracht der vielfältigen Bedrohungen, denen Demokratie und freiheitliche Gesellschaft heute ausgesetzt sind, scheint es dringend nötig, den Status quo zu überdenken. Versuch einer Sammlung
Handlungsbedarf

Foto: Milos Bicanski/Getty Images

Vehementer Einsatz

"Es gibt wohl zurzeit kaum jemanden, der sich so vehement und öffentlichkeitswirksam für den Erhalt der freiheitlichen Gesellschaft einsetzt, und auf die vielfältigen Bedrohungen hinweist, denen die Demokratie heute ausgesetzt ist, wie der Sozialpsychologe Harald Welzer. Mit seiner Stiftung Futur Zwei erzählt er positive Geschichten des gesellschaftlichen Wandels und gibt Beispiele, wie eine zukunftsfähige Gesellschaft aussehen könnte." re-visionen

Eine Frage der Gerechtigkeit

"Die Protestbewegung 'Fridays for Future' belege die 'Neuentstehung einer politischen Generation', sagt Sozialpsychologe Harald Welzer. Statt mit Gradzahlen zu argumentieren, machten Jugendliche Klimaschutz nun zu einer Frage der Gerechtigkeit." Deutschlandfunk Kultur

Gegenwart/Zukunft

"Globale Gerechtigkeit ist der Kern einer zeitgemäßen Bewegung. Eine solche Bewegung gibt es auch schon: Sie umfasst rund 65 Millionen Menschen weltweit – die Flüchtlingsbewegung." taz

Theorie/Praxis

"Die Menschheit weiß so viel wie nie über den Klimawandel. Dazu lässt sich Klimaschutz auf vielen Ebenen des Lebens bestreiten, von Umstellung der Ernährung bis hin zum politischen Engagement. Welche Wirkung sieben verschiedene Maßnahmen auf das Klima haben und wie groß der Aufwand ist, erläutert Susanne Ehlerding aus dem Tagesspiegel Background Klima und Energie." Der Tagesspiegel

13:35 07.03.2019

Buch der Woche: Weitere Artikel


Noch nicht zu spät

Noch nicht zu spät

Leseprobe "Das ist ein positives Buch. Was nicht gleichbedeutend ist mit: ein optimistisches Buch. Es geht nur davon aus, dass ziemlich viel falsch gelaufen ist in der Vergangenheit, was aber nicht heißt, dass man das Falsche nicht korrigieren kann."
Kritischer Blick

Kritischer Blick

Biographie Der Sozialpsychologe Harald Welzer wirbt mit seiner Stiftung Futurzwei für einen positiven gesellschaftlichen Wandel und gibt Beispiele, wie eine zukunftsfähige Gesellschaft aussehen könnte. Zudem lehrt er an der Universität St. Gallen
Perspektivfrage

Perspektivfrage

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Harald Welzer gilt als einer der anregendsten Intellektuellen Deutschlands. Seine These in seinem neuen Buch: Die viel beschworene Alternativlosigkeit ist in Wahrheit nur Phantasielosigkeit."