Buch der Woche

Am Abgrund

Am Abgrund

Streitschrift für einen anderen Umgang mit Russland: Zur Sicherung des gefährdeten Friedens bedarf es auch im Westen einer Änderung der Politik im Ukraine-Konflikt: Weg von der antirussischen Einseitigkeit, zurück zu den Chancen und Möglichkeiten, die es in der Zeit der Wende Anfang der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts gab
Am Abgrund

Am Abgrund

Streitschrift für einen anderen Umgang mit Russland: Zur Sicherung des gefährdeten Friedens bedarf es auch im Westen einer Änderung der Politik im Ukraine-Konflikt: Weg von der antirussischen Einseitigkeit, zurück zu den Chancen und Möglichkeiten, die es in der Zeit der Wende Anfang der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts gab

Artikel & Services


Vom Verständnis

Vom Verständnis

Leseprobe "Man sollte nach untraditionellen Wegen zum Frieden und zur Zusammenarbeit suchen und diese finden. Vor 25 Jahren ist es schon einmal gelungen. Das ist unser gemeinsames Erbe."

Subversiver Geist

Subversiver Geist

Biographie Wilfried Scharnagl, Journalist und Buchautor, gewann sein streitbares Profil und seine Bekanntheit in nahezu einem Vierteljahrhundert als Chefredakteur des Bayernkuriers

Fakt und Deutung

Fakt und Deutung

Einblicke Seit Beginn des Konflikts in der Ukraine scheint vor allem eines klar – und zwar, dass es eine große Anzahl sehr verschiedener Interpretationen der Geschehnisse gibt. Versuch einer Sammlung

Gegenstimmen

Gegenstimmen

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Das ist harter Tobak für die offizielle Politik des Westens, aber Scharnagl sieht sich in guter Gesellschaft mit angesehenen Zeitgenossen quer durch alle Lager."
Wikipedia: Ukraine-Konflikt

Der Krieg in der Ukraine ist ein bewaffneter Konflikt, der durch stetige Schritte der Eskalation ab Februar 2014 in den ostukrainischen Oblasten Donezk und Luhansk entstand. Die dortigen Kampfhandlungen finden zwischen von Russland unterstützten Milizen, regulären russischen und ukrainischen Truppen sowie Freiwilligenmilizen statt. Die prorussischen Kräfte kämpfen für die Abspaltung der zwei durch sie proklamierten Volksrepubliken Donezk und Luhansk von der Ukraine. Von Beginn an wurde der russischen Regierung vorgeworfen, Unruhen während und nach dem Euromaidan zu schüren in der Absicht, den Osten und Süden der Ukraine zu destabilisieren. Ziele waren Charkiw, Odessa, Mariupol, Luhansk und Donezk samt Umgebung. Während sich in Charkiw, Odessa und Mariupol die Lage beruhigte, wurden in den Oblasten Donezk und Luhansk bewaffnete sogenannte Volksmilizen aktiv. Wie auf der Krim waren von Russland her kommende Sondertruppen beteiligt. Auch nach Einschätzung eines Kommandanten einer solchen Einheit ging der Krieg in der Ostukraine nicht von den Donbass-Bewohnern selbst, sondern von diesen bewaffneten Einheiten aus. Russland unterstützt diese Milizen durch das Einsickernlassen von Freischärlern und durch Lieferungen von schweren Waffen bis hin zu Panzern.

Wikipedia


Russland vs. NATO

Video Seit der Annexion der Krim scheint im Ukraine-Konflikt klar, wer gut und wer böse ist. Aggressiver Putin, friedliebender Westen. Doch der jetzige Konflikt hat eine Vorgeschichte


Ukraine – Maybrit Illner

Video Russlands Präsident Putin zieht an der Grenze zur Ukraine Truppen zusammen, bis zu 50.000 Mann sollen es sein. Die Frage ist: Was plant der Mann im Kreml wirklich?


Die Gewinner der Ukraine-Krise

Video Neben den Rüstungskonzernen zählt eine weitere Branche zu den Gewinnern des vom Westen angefeuerten neuen Ost-West-Konflikts. Den großen Ölkonzernen war es stets ein Dorn im Auge...


Im Dialog: Gabriele Krone Schmalz

Video 04. Oktober 2014: Im Phoenix-Dialog spricht Alfred Schier mit der Journalistin und Russland-Expertin Gabriele Krone-Schmalz über Ukraine-Konflikt, Russland, Putin, Medien


Geopolitische Hintergründe

Video Geopolitische Hintergründe der Ukraine Krise – Oberstleutnant a. D. Jochen Scholz | antikriegTV. Deutschsprachige Medienbeiträge sowie ins Deutsche übersetzte, ausgewählte Beiträge