Freiheit oder Sicherheit?

Netzschau „Ist das Grundgesetz noch zeitgemäß, wenn es um den digitalen Raum geht? Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ein Buch geschrieben.“
Freiheit oder Sicherheit?
Teilnehmer am 31. Kongress des Chaos Computer Clubs, welcher sich seit Jahren für die Freiheit im Internet einsetzt

Foto: Patrick Lux/Getty Images

„Wir sollten uns ein dickeres Fell zulegen", meint die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger mit Blick auf die Meinungsfreiheit. Über die Grundrechte allgemein schreibt sie in ihrem Buch "Angst essen Freiheit auf" zu 70 Jahren Grundgesetz. Freiheit auszuüben heiße auch, die extensiv gelebte Freiheit der anderen auszuhalten. Allerdings kenne die Freiheit auch Grenzen, wenn Hass und Angst geschürt würden, denn: "Wenn Menschen Angst haben, dann bewegen sie sich nicht frei.“ SWR 2

Der gläserne Bürger

„'Die Freiheit ist bedroht', weiß Bundesjustizministerin Katarina Barley. Das sei kein Ausnahmefall, sondern 'der Normalzustand', der mit diesem Grundwert selbst einhergehe. Mit diesem Verständnis hat die SPD-Politikerin am Dienstag in Berlin in einem Gespräch mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger deren neues Buch "Angst essen Freiheit auf" als 'schonungslose Analyse der Gefahren für die Freiheit' gewürdigt. Es handle sich um ein starkes 'Plädoyer für die Freiheitsrechte, das sich auch juristisch nicht vorgebildeten Menschen erschließt'“. Heise Online

Verschlüsseln wir zu wenig?

„Wo Sabine Leutheusser-Schnarrenberger die Grundrechte der Bürger gefährdet sieht. Lange schon zählt die Ex-Justizministerin Bürgerrechte zu ihren Leitthemen. Zum 70. Jubiläum des Grundgesetzes plädiert sie nun für deren Stärkung.“ Handesblatt

Die ausgehöhlten Grundrechte

„Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes hat die frühere Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) eine Liebeserklärung an die Freiheit geschrieben. Sie hofft auf eine größere gesellschaftliche Solidarität und warnt vor Assistenten wie Amazons Alexa. Ein Interview mit der ehemaligen Justizministerin.“ Neue Westfälische Zeitung

Zeit zum Handeln

„Ist das Grundgesetz noch zeitgemäß, wenn es um den digitalen Raum geht? Zum 70. Geburtstag des Grundgesetzes hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger ein Buch geschrieben.“ Kulturzeit 3Sat

13:10 29.03.2019

Buch: Weitere Artikel


Grundrechte in Gefahr

Grundrechte in Gefahr

Leseprobe Unsere Grundrechte bilden das Fundament unserer Demokratie. Aber sind wir uns ihrer Bedeutung noch bewusst? Oder sind wir dabei, sie auf dem Altar der Sicherheit zu opfern? Dieses Buch zeigt, warum wir die Grundrechte brauchen
Auf der Seite der Freiheit

Auf der Seite der Freiheit

Biographie Die Verteidigung der Grundrechte hat Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu ihrer Sache gemacht. Wie keine zweite steht sie für das Thema. Ihre erste Amtszeit als Justizministerin endete mit einem Knall: Rücktritt aus Protest gegen den Lauschangriff
Die Datenkrake

Die Datenkrake

Einblicke Egal ob die neuen Polizeigesetze, Staatstrojaner oder erweiterte Befugnisse für den Bundesnachrichtendienst. Viele Bürger sehen ihre Freiheit immer mehr eingeschränkt. Ein Überblick der Debatten

Angst essen Freiheit auf | Vorschau

Video Sabine Leutheusser-Schnarrenberger legt mit diesem Buch ein leidenschaftliches Plädoyer für unsere Freiheitsrechte vor. Sie zeigt, was in den Grundrechten steckt


Angst essen Freiheit auf | Vorschau

Video Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über die Überwachung in Zeiten der digitalen Welt und wie sich jeder von uns dagegen schützen kann


Angst essen Freiheit auf | Vorschau

Video Sabine Leutheusser-Schnarrenberger über den Wert der Grundrechte und warum unsere Freiheitsrechte auch nach 70 Jahren immer noch verteidigt werden müssen


Angst essen Freiheit auf | Gespräch

Video Sabine Leutheusser-Schnarrenberger im Gespräch im taz-Studio auf der Buchmesse in Leipzig. Sind wir dabei, das Grundgesetz und unsere Grundrechte auf dem Altar der Sicherheit zu opfern?