Ursache und Wirkung

Einblicke Die Entwicklung der Wirtschaft im 19. Jahrhundert und die aufkommende Klassengesellschaft sind nicht zu trennen von der Entstehung der Arbeiterbewegung. Versuch einer Sammlung
Ursache und Wirkung
Foto: Hulton Archive/Getty Images

Rasante Entwicklung

"Die Entwicklung der Wirtschaft verlief im Europa des 19. Jahrhunderts rasant. Im Zuge der Industrialisierung entstand eine Klassengesellschaft, in der die Unterschiede zwischen Arm und Reich immer größer wurden. Vor diesem Hintergrund entstand die Arbeiterbewegung. An ihrer Spitze setzten sich Visionäre wie Karl Marx oder Friedrich Engels für eine Sozialisierung der Arbeitswelt und einen Umbruch der Gesellschaft ein." Planet Wissen

Kleine Anfänge

"Es waren nur zwölf Delegierte aus elf Städten, die am 23. Mai 1863 in Leipzig zusammenkamen, um unter Führung Ferdinand Lassalles den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) zu gründen. Aus kleinen Anfängen entwickelte sich im Laufe der Jahrzehnte eine bedeutende gesellschaftliche und politische Kraft – die sozialdemokratische Arbeiterbewegung, ohne die Freiheit, Demokratie und Sozialstaat in Deutschland nicht zu denken wären." Zeit Online

Entwicklung

"Unter der Führung Ferdinand Lassalles gründen am 23. Mai 1863 zwölf Vertreter von Arbeitervereinen aus ganz Deutschland in Leipzig den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV). Wilhelm Liebknecht und August Bebel gründen 1869 in Eisenach die Sozialdemokratische Arbeiterpartei (SDAP). Diese beiden Parteien, die zunächst miteinander konkurrieren, schließen sich 1875 zur Sozialistischen Arbeiterpartei zusammen. Aus dieser geht schließlich die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) hervor." Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Kraft und Ausstrahlung

"Mit dem Sozialistengesetz von 1878 wurden alle sozialdemokratischen Organisationen verboten. Die Arbeiterbewegung konnte dadurch aber nicht zerschlagen werden. Im Gegenteil: In der Illegalität setzte sie ihren Kampf fort und gewann an Kraft und Ausstrahlung." Bundeszentrale für politische Bildung

Erhalten und Forschen

"Das Historische Forschungszentrum (HFZ) sichert, erhält, wertet aus und präsentiert das gedruckte und ungedruckte Erbe von Sozialdemokratie und Gewerkschaften. Das HFZ betreibt eigene Forschung und bietet deutschen wie ausländischen Historikern und Gesellschaftswissenschaftlern Arbeits- und Forschungsmöglichkeiten zur Sozial- und Zeitgeschichte an. Mit diesem Portal leistet das HFZ einen Beitrag für die historische Quellenforschung und die gesellschaftspolitische Bildung." Friedrich Ebert Stiftung

11:29 08.08.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Zeit und Umstand

Zeit und Umstand

Leseprobe "Regionale Migration war in den Jahren vor der Revolution 1848, dem Vormärz, keine Seltenheit. Dabei gab es klare Wanderungsstrategien und man folgte keineswegs blind der Abenteuerlust."
Zusammenhänge

Zusammenhänge

Biographie Der Historiker und freie Journalist Jürgen Schmidt beschäftigte sich schon immer mit dem Thema der Arbeit und ihrer sozialen Auswirkungen. An August Bebel war dabei nur schwer vorbeizukommen
Zusammenführung

Zusammenführung

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Die Biografie ist höchst informiert und reflektiert verfasst. Sie verwebt die Genese ihres Protagonisten mit Herkunft und Milieu, Ambitionen und den Zeitumständen."