Schicksal und Forschung

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Ein beeindruckendes Buch, das als erste deutschsprachige Gesamtausgabe alle in Auschwitz gefundenen schriftlichen Zeugnisse des jüdischen Sonderkommandos bündelt."
Schicksal und Forschung

Foto: Sean Gallup/Getty Images

Beeindruckender Beitrag

"Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (Wbg) legt mit 'Briefe aus der Hölle. Die Aufzeichnung des jüdischen Sonderkommandos Auschwitz' von Zeithistoriker und Holocaust-Forscher Pavel Polian ein beeindruckendes Buch vor, das als erste deutschsprachige Gesamtausgabe aller in Auschwitz gefundenen schriftlichen Zeugnisse des jüdischen Sonderkommandos bündelt und daher ein weiterer Beitrag für die internationale Holocaust-Forschung wird." Kulturexpresso

Erschütternde Dokumente

"Dies ist ein beeindruckender Beitrag zur internationalen Holocaust-Forschung aus der Sicht von Opfern. Es sind die grauenhafte, erschütternde Dokumente des schlimmsten Verbrechens in der Menschheitsgeschichte. Nun kann auch jeder im Land der Täter einen Ausschnitt aus der Chronik des Grauens nachlesen. In Zeiten des wachsenden Antisemitismus enthalten diese Dokumente auch eine Botschaft: Nie wieder." wbg/Michael Lausberg

Aus der Praxis I

"Der russische Historiker Pavel Polian, der Marcel Nadjaris Aufzeichnungen ediert hat, über die Rekonstruktion zentraler Zeugnisse des Holocausts." Zeit Online

Aus der Praxis II

"Polian hat zehn Jahre lang zu den Texten geforscht und seine Ergebnisse unter dem Titel 'Schriftrollen aus der Asche' veröffentlicht. Solche vergrabenen Aufzeichnungen habe man nur in Auschwitz gefunden, 'die meisten im Februar oder März 1945 nach der Befreiung' des KZs. Nadjaris Aufzeichnungen seien der letzte Fund gewesen, sagt Polian. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass in der Erde noch andere Schriften von Mitgliedern des Sonderkommandos vergraben seien." Deutsche Welle

12:51 28.11.2019

Buch der Woche: Weitere Artikel


Fegefeuer und Alltag

Fegefeuer und Alltag

Leseprobe "Mehrere Mitglieder des Sonderkommandos nutzten die mit der 'Arbeit' verbundene größere Bewegungsfreiheit, um Kassiber und auch umfangreiche Blattsammlungen in Flaschen u. a. zu verstecken und diese zu vergraben."
Im Fokus

Im Fokus

Biographie Der Zeithistoriker, Kulturgeograph und Literaturwissenschaftler Pavel Polian ist Verfasser bzw. Herausgeber diverser Bücher u.a. zu den Themen Geschichte des II. Weltkrieges, Holocaust und Zwangsarbeit
Zeitreisen

Zeitreisen

Einblicke 1980 wurde zufällig das erste der Sonderkommando-Dokumente ausgegraben – allerdings kaum noch zu entziffern. Die Rekonstruktion nahm fast 30 weitere Jahre in Anspruch. Versuch einer Sammlung