Buch der Woche

Das Ende der Ozeane

Das Ende der Ozeane

Die Weltmeere sind die Grundlage unserer Existenz, wichtigste Ressource und Ursprung allen Lebens. Eine faszinierende und vielfach völlig unbekannte Welt, deren Zerstörung seit Jahren ungeahnte Ausmaße erreicht. Der renommierte Klima- und Meeresforscher Mojib Latif präsentiert ein eindringliches Plädoyer für die Erhaltung unserer Lebensgrundlage
Das Ende der Ozeane

Das Ende der Ozeane

Die Weltmeere sind die Grundlage unserer Existenz, wichtigste Ressource und Ursprung allen Lebens. Eine faszinierende und vielfach völlig unbekannte Welt, deren Zerstörung seit Jahren ungeahnte Ausmaße erreicht. Der renommierte Klima- und Meeresforscher Mojib Latif präsentiert ein eindringliches Plädoyer für die Erhaltung unserer Lebensgrundlage

Artikel & Services


Vom Glücksspiel

Vom Glücksspiel

Leseprobe "Die Menschen betreiben mit den Meeren in gewisser Weise ein gigantisches Experiment. Wie es ausgehen wird, können wir nicht vorhersehen. Wir kennen ja noch nicht einmal alle Lebewesen im Meer."

Wandel und Spur

Wandel und Spur

Biographie Mojib Latif ist Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel und gilt als einer der führenden Experten für den Klimawandel und dessen Wechselwirkung mit den Weltmeeren

Unbekannte Heimat

Unbekannte Heimat

Einblicke Der größte Teil der Erdoberfläche ist von Wasser bedeckt. Trotzdem wissen wir relativ wenig über die Meere und ihren globalen ökologischen Einfluss. Versuch einer Sammlung

Aufklärungsarbeit

Aufklärungsarbeit

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Professor Latif klärt diese Fragen in seiner neuesten Veröffentlichung auf und spricht sich dafür aus, die Weltmeere als unsere Lebensgrundlage dringend zu erhalten."
Wikipedia: Klimatologie

Die Klimatologie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft der Fachgebiete Meteorologie, Geographie, Geologie, Ozeanographie und Physik. Sie erforscht die Gesetzmäßigkeiten des Klimas, also des durchschnittlichen Zustandes der Atmosphäre an einem Ort sowie der darin wirksamen Prozesse. Hierzu bedient sich die Klimawissenschaft unter anderem statistischer Methodik. Klimatologische Erkenntnisse ergeben sich aus der langfristigen Beobachtung und Modellierung der Strahlung, der Temperatur, des Luftdrucks, der Winde und Windsysteme und des Niederschlags sowie der geographischen Faktoren, wie Längen- und Breitengrad, Höhenlage, Oberflächengestalt, Bodenbeschaffenheit und der Vegetation. Atmosphärenphysikalische sowie paläoklimatologische Untersuchungen fließen ebenfalls in klimatologische Forschung ein.

Wikipedia


Plastik: Der Fluch der Meere

Video Die Dokumentation ist eine Spurensuche nach den wahren Auswirkungen der Plastikflut. Wie ein Puzzle setzen sich einzelne Erkenntnisse zu einem erschreckenden Gesamtbild zusammen


Was macht das Meer sauer?

Video Der Klimawandel wirft drängende, komplizierte Fragen auf. Die Info-Filme von Global Ideas suchen nach Antworten und erläutern die wichtigsten Probleme, Ideen und Lösungsansätze


Die Meere zwischen Schutz und Ausbeutung

Video Bergbau in der Tiefsee? Für Umweltschützer ein Horrorszenario. Doch je mehr Rohstoffe auf dem Land zur Neige gehen, desto begehrlicher richten sich die Blicke auf den Meeresgrund


Der letzte Fisch

Video Noch beherbergen die Ozeane einen reichhaltigen Fischbestand. Doch er ist begrenzt. Um ihn zu bewahren und die Nahrungsquelle Fisch zu erhalten, sind einschneidende Veränderungen nötig


Öl im Meer – wie verletzlich ist die Natur?

Video Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko rückt die Forschung von Antje Boetius in den Blickpunkt: Die Mikrobiologin untersucht Öl-fressende Bakterien, die aus dem Meer stammen und von Erdöl leben