Von Werk und Zeit

Einblicke Die mittlerweile über 30 Jahre andauernde Erfolgsgeschichte von Depeche Mode ist in gewisser Weise auch Spiegel der Popkultur und ihres Wandels über die Zeiten. Versuch einer Sammlung
Von Werk und Zeit

Große Momente

"Die Helden des Achtziger-Synthiepops sind zurück: Depeche Mode spielen in München das Auftaktkonzert ihrer Deutschlandtour - und ziehen dabei das ausverkaufte Olympiastadion spielend in ihren Bann. Vor allem Sänger Dave Gahan sorgt für einige große Momente." Süddeutsche.de

Gut drauf

"Krebs besiegt, Label gewechselt, neues Großwerk veröffentlicht: Dave Gahan hat gute Gründe gut drauf zu sein. Im Interview erzählt der Depeche-Mode-Sänger daher entspannt, warum er so bekloppt war, seine Tumortherapie nebenbei auf Tour zu machen - und verrät seinen Traum fürs Rentenalter." Spiegel Online

Ach was

"Die Meister des dunklen Pop kommen abgeklärt zurück: Depeche Mode ist wieder auf ausverkaufter Tour mit neuem Album. 'Heaven' ist einer der Songs. Singt Dave Gahan da etwa vom Tod oder alten Drogenerfahrungen? 'Ach was', sagt er." hr Online

Krachverstärker

"Darunter sind auch Pressemitteilungen der legendären Stuttgarter Plattenfirma Intercord. Geschrieben hat diese Hans Derer, der von 1981 bis 1989 Chef der Presseabteilung des kleinen, aber feinen Musikverlags in Sillenbuch war und Depeche Mode in Deutschland betreute." Stuttgarter Zeitung

Heilige Hallen

"Die Depeche Mode Fan Exhibition, präsentiert von Electronic Beats, erstreckt sich über rund 1000 Quadratmeter in zwei innovativen Raumkonzepten: Unterteilt in 'Studio' und 'Plattenladen' wird die Band-Fan-Beziehung thematisch aufgegriffen. Auf zwei Etagen ist das Gebäude, welches den Zweiten Weltkrieg weitgehend unbeschadet überstand und heute unter Denkmalschutz steht, Schauplatz sehr persönlicher Beziehungen, von selbst hergestellten Bannern oder musik-inspirierten Malereien bis hin zu Demotapes der Band und T-Shirts. Weitere Ausstellungsstücke sind zum Beispiel die 'Amiga'-Masterplatte, ein EMU-2 Sampler sowie offizielle Dokumente, die Aufschluss über die Überwachung des Depeche Mode-Fanclubs in der ehemaligen DDR geben." Sonic Seducer

Ausgerechnet

"Als die DDR-Jugend Megafone stahl: Depeche Mode, die britische Band von Weltrang, hatte die treuesten Fans ausgerechnet hinter der Mauer." Zeit Online

10:14 06.06.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Was will man machen?

Was will man machen?

Leseprobe "Als Teenager in den späten siebziger Jahren in Basildon kann man sich nur betrinken, prügeln oder eine Band gründen. Und genau hier beginnt die unglaubliche Geschichte von Depeche Mode."
Match made in Heaven

Match made in Heaven

Biographien Ein Buchautor und Historiker für Jugendkultur trifft den Besitzer einer der größten Depeche Mode-Sammlungen der Welt zufällig und ausgerechnet im Berliner Büro von Mute-Records
Ja, unbedingt!

Ja, unbedingt!

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Braucht man dann wirklich noch ein weiteres Buch? Einen Wälzer, der es auf 2,5 Kilogramm bringt und in kein Billy-Regal passt? Die Antwort lautet: Ja, unbedingt!"