Buch der Woche

Der Sektor

Der Sektor

Die Wall Street besitzt heute eine Finanzmacht, mit der sie den Ausgang von Wahlen und die Besetzung von Schlüsselpositionen bei Finanzmarktregulierungs- und Strafverfolgungsbehörden maßgeblich beeinflusst. Der Weltökonom Michael Hudson übt eine Fundamentalkritik am kapitalistischen Finanzsystem, die unser Denken verändern wird
Der Sektor

Der Sektor

Die Wall Street besitzt heute eine Finanzmacht, mit der sie den Ausgang von Wahlen und die Besetzung von Schlüsselpositionen bei Finanzmarktregulierungs- und Strafverfolgungsbehörden maßgeblich beeinflusst. Der Weltökonom Michael Hudson übt eine Fundamentalkritik am kapitalistischen Finanzsystem, die unser Denken verändern wird

Artikel & Services


Paradigmenwandel

Paradigmenwandel

Leseprobe "Das Ziel des Finanzkapitalismus ist nicht die Kapitalbildung, sondern der Erwerb von Privilegien, die das Abschöpfen einer ökonomischen Rente ermöglichen."

Theorie und Praxis

Theorie und Praxis

Biographie Michael Hudson ist Professor für Ökonomie und einer der weltweit führenden Theoretiker zum Thema. Neben David Graeber ist er eine der relevanten Stimmen der Kapitalismuskritik

Was tun?

Was tun?

Einblicke Die Kritik am kapitalistischen System ist einer der großen Diskurse unserer Gegenwart. Ebenso relevant ist die Frage nach möglichen Alternativen. Versuch einer Sammlung

Interessenkonflikt

Interessenkonflikt

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Seine historisch fundierte Analyse belegt, dass weltweit Bürger revoltieren werden. Denn die Interessen von Gläubigern sind nicht die der Demokratie."
Wikipedia: Finanzsektor

Die wesentlichen Elemente eines Finanzsystems sind typischerweise Personen, Haushalte, Abteilungen, Sparten, Unternehmen, Staaten und supranationale Organisationen, die untereinander Zahlungsströme bewirken. Genauso gehören auf volkswirtschaftlicher Ebene spezialisierte staatliche und private Institutionen des Finanzsektors dazu, auf einzelwirtschaftlicher Ebene die in einem Unternehmen spezialisierten Finanzabteilungen. Beaufsichtigend und regulierend sind zumeist staatliche Institutionen sowie auch unternehmensinterne Abteilungen als Teil des Systems zuständig. Zum Finanzsektor wiederherum gehören alle Institutionen und Systeme, die finanzielle Leistungen für eine Volkswirtschaft erbringen. Dazu zählen insbesondere Finanzmärkte (Geldmarkt, Kapitalmarkt und Devisenmarkt) und Finanzintermediäre (Banken, Versicherungen usw.) Die wichtigsten Funktionen des Finanzsektors sind die Geldfunktion, die Lenkungsfunktion (Allokationsfunktion), d. h. die Vermittlung und Koordination des finanziellen Mittelflusses zwischen Kreditgebern (Gläubiger) und Kreditnehmern (Schuldner), und die Versicherungsfunktion (Diversifikationsfunktion), d. h. die Reduktion des mit der Überlassung von finanziellen Mitteln verbundenen Risikos.

Wikipedia


Ungleichheit im 21. Jahrhundert

Video Klett-Cotta lud anlässlich des 16. internationalen Literaturfestivals in Berlin zu einem Symposium. Es sprachen die Autoren Angus Deaton, David Graeber und Michael Hudson


Michael Hudson über Schulden

Video Das Interview fand anlässlich eines Symposiums unter dem Titel "Ungleichheit im 21. Jahrhundert. Fortschritt, Kapitalismus und globale Armut" in Berlin statt


Ursachen von Ungleichheit

Video Unser Autor Michael Hudson fasst einige wichtige Thesen aus seinem Buch "Der Sektor – Warum die globale Finanzwirtschaft uns zerstört" zusammen


Die Sprengkraft sozialer Ungleichheit

Video Wie kann man die zunehmende Ungleichheit innerhalb von Gesellschaften angehen und wie muss Reichtum verteilt werden, damit mehr Gerechtigkeit herrscht?


Umverteilung – Ideologie oder Notwendigkeit?

Video Debatte über Gerechtigkeit und Umverteilung: Würden ein höherer Spitzensteuersatz und mehr Geld für Arme zu mehr Gerechtigkeit führen?