Buch der Woche

Die Bank gewinnt immer

Die Bank gewinnt immer

Der Finanzmarkt ist ein Spielfeld in Schieflage, auf dem die Bürger bergauf spielen müssen, während Banken und Co. im Vorteil sind. Finanzexperte Gerhard Schick will der Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas durch einfache, aber harte Regeln ein Ende setzen
Die Bank gewinnt immer

Die Bank gewinnt immer

Der Finanzmarkt ist ein Spielfeld in Schieflage, auf dem die Bürger bergauf spielen müssen, während Banken und Co. im Vorteil sind. Finanzexperte Gerhard Schick will der Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas durch einfache, aber harte Regeln ein Ende setzen

Artikel & Services


Gefahr für unsere Gesellschaft

Gefahr für unsere Gesellschaft

Leseprobe Die Corona-Pandemie hat es einmal mehr verdeutlicht. Die letzte Finanzkrise ist mehr als zehn Jahre her, aber wir sind nicht in Sicherheit. Im Gegenteil. Es rächt sich, dass unser Wirtschaftssystem nach der Krise nicht wirklich stabiler gemacht wurde

Ein Bürger in Bewegung

Ein Bürger in Bewegung

Biografie Die Finanzindustrie ist weiterhin zu groß, zu mächtig und zu intransparent. Daher ist es höchste Zeit für eine Finanzwende, sagt der quer durch alle politischen Lager hochgeschätzte Finanzexperte Gerhard Schick

Organisiertes Verbrechen

Organisiertes Verbrechen

Hintergrund Gerhard Schick beleuchtet kriminelle Machenschaften wie Steuerbetrug und Geldwäsche. Der Cum-Ex-Skandal ist dabei einer der schwersten Fälle von organisiertem Betrug der letzten Jahre

Dramatische Missstände

Dramatische Missstände

Netzschau „In seinem neuen Buch 'Die Bank gewinnt immer' konkretisiert Gerhard Schick seine Vorwürfe: gefälschte Bilanzen und gigantischer Steuerbetrug, Geldwäsche für Drogenkartelle und Offshore-Verstecke, die Terroristen zu ihrem Kundenkreis zählen“
Weltfinanzkrise

Weltfinanzkrise oder globale Finanzkrise bezeichnet eine globale Banken- und Finanzkrise als Teil der Weltwirtschaftskrise ab 2007. Die Krise war unter anderem Folge eines spekulativ aufgeblähten Immobilienmarkts (Immobilienblase) in den USA. Als Beginn der Finanzkrise wird der 9. August 2007 festgemacht, denn an diesem Tag stiegen die Zinsen für Interbankfinanzkredite sprunghaft an. Ihren Höhepunkt hatte die Krise im Zusammenbruch der US-amerikanischen Großbank Lehman Brothers am 15. September 2008. Die Finanzkrise veranlasste mehrere Staaten, die Existenz großer Finanzdienstleister durch Kapitalerhöhungen enormer Größe durch vor allem staatliches Fremdkapital, aber auch Eigenkapital zu sichern. Einige Banken wurden verstaatlicht und später geschlossen. Die ohnehin hohe Staatsverschuldung vieler Staaten stieg krisenbedingt stark an, vor allem in den USA

Weiterlesen


Gerhard Schick »Die Bank gewinnt immer«

Video Es ist höchste Zeit für eine Finanzwende, sagt der quer durch alle politischen Lager hoch geschätzte Finanzexperte Gerhard Schick. Neue Regeln und Maßnahmen müssen her. Schick zeigt: Eine bürgerfreundliche Finanzwelt ist möglich


Gerhard Schick im Interview

Video Der Grünen-Politiker und Finanzexperte Gerhard Schick zu Gast bei Michael Krons. Gerhard Schick, geschäftsführender Vorstand der „Bürgerbewegung Finanzwende“ befürchtet, dass es im Herbst eine Bankenkrise geben könnte


Gerhard Schick im Interview

Video Viele Jahre war Gerhard Schick der finanzpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion. Jetzt ist er der Vorstand einer neuen Bürgerbewegung namens "Finanzwende", die sich als Gegengewicht sieht zur Allianz aus Banken, Wirtschaft und Politik


Finanzkrise in 5 Minuten

Video Was ist eigentlich eine Finanzkrise? Gerhard Schick, ehemaliger Grünen-Politiker und Buchautor, erklärt kurz und prägnant, was eine Finanzkrise auszeichnet. Denn nur wer versteht, worum es eigentlich geht, kann mitreden. Und das ist nicht so schwer