Buch der Woche

Die Beichte meines Vaters über die Herkunft des Bimbes

Die Beichte meines Vaters über die Herkunft des Bimbes

Helmut Kohl, die CDU und die wahre Geschichte der schwarzen Kassen: Karl-Heinz Ebert erzählt in diesem Buch von der Beichte seines Vaters, der an entscheidender Stelle verwickelt war, und von den Ergebnissen seiner eigenen Recherchearbeit. Die lassen tief blicken – in ein weit verzweigtes System schwarzer Kassen bei Deutschlands größter Volkspartei
Die Beichte meines Vaters über die Herkunft des Bimbes

Die Beichte meines Vaters über die Herkunft des Bimbes

Helmut Kohl, die CDU und die wahre Geschichte der schwarzen Kassen: Karl-Heinz Ebert erzählt in diesem Buch von der Beichte seines Vaters, der an entscheidender Stelle verwickelt war, und von den Ergebnissen seiner eigenen Recherchearbeit. Die lassen tief blicken – in ein weit verzweigtes System schwarzer Kassen bei Deutschlands größter Volkspartei

Artikel & Services


Dunkle Kanäle

Dunkle Kanäle

Leseprobe "Unter anderem war die Rede davon, dass die Herkunft von mindestens 20 Millionen Mark ungeklärt sei, die Helmut Kohl zur Verfügung standen. Und ich weiß noch, wie ich dachte: Aber das weiß ich doch, wo die herkommen!"

Moralische Verpflichtung

Moralische Verpflichtung

Biographie Von seinem Vater erfuhr Karl-Heinz Ebert die wahre Geschichte der schwarzen Kassen der CDU – eine Beichte, verbunden mit dem Auftrag an die nächste Generation, Licht in das Dunkel zu bringen

Spitze des Eisbergs

Spitze des Eisbergs

Einblicke Wie skrupellos die Parteien und insbesondere die CDU teilweise in Sachen Finanzierung vorgingen, kam in der "Ehrenwort"-Affäre 1999 ans Licht, und früher schon während der Flick-Affäre der 1980er-Jahre. Versuch einer Sammlung

Gegen Windmühlen?

Gegen Windmühlen?

Netzschau Rezensionen und Links aus dem Netz: "Das Buch zeigt den immerwährenden Kampf mit dem Unrechtsbewusstsein des abhängig Beschäftigten, losgelöst von der Regierungsform. [...] Ein Aufruf zur Ethik im täglichen Handeln."
Wikipedia: CDU-Spendenaffäre

Als CDU-Spendenaffäre oder Schwarzgeldaffäre wird allgemein die 1999 aufgedeckte illegale Spendenpraxis der CDU in den 1990er-Jahren unter dem damaligen CDU-Parteivorsitzenden und Bundeskanzler Helmut Kohl bezeichnet. Die Affäre begann im November 1999, als das Amtsgericht Augsburg einen Haftbefehl gegen den damaligen CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung erließ, der sich daraufhin am 5. November 1999 der Staatsanwaltschaft stellte.

Wikipedia


Bimbes – Die schwarzen Kassen des Helmut Kohl

Video Seit eineinhalb Jahren recherchieren Stephan Lamby und Egmont R. Koch in Kooperation mit dem SPIEGEL, was es mit dem Ehrenwort von Helmut Kohl wirklich auf sich hatte


Was Helmut Kohl verschwiegen hat

Video Die Dokumentation "Bimbes" eröffnet einen neuen Blick auf die CDU-Spendenaffäre. Im Interview erklärt Co-Autor Egmont R. Koch das Ablenkungsmanöver des Altkanzlers


Die Flick-Millionen

Video Der Flick-Konzern versorgte über Jahre die Parteien des Bundestags mit verdeckten Spenden – möglicherweise standen politische Entscheidungen mit den Zahlungen in Zusammenhang


Schwarze Kassen

Video Goldbarren, ein Cadillac, Nazis, Agenten, Korruption, Politiker: Die Autoren erzählen eine Geschichte, die 1945 in den Trümmern von Berlin beginnt