Breites Spektrum

Biographie Der promovierte Jurist Wolfgang Bittner verfasste über 60 Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, erhielt diverse Preise und Auszeichnungen und ist Mitglied im PEN
Breites Spektrum

Foto: Verlag

Wolfgang Bittner lebt als Schriftsteller in Göttingen. Der promovierte Jurist verfasst Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen und ist Mitglied im PEN. Von 1996 bis 1998 gehörte er dem Rundfunkrat des WDR an, von 1997 bis 2001 dem Bundesvorstand des Verbandes deutscher Schriftsteller. Wolfgang Bittner war freier Mitarbeiter bei Zeitungen, Zeitschriften, Hörfunk und Fernsehen und veröffentlichte mehr als 60 Bücher, zuletzt Die Abschaffung der Demokratie.

13:13 15.06.2017

Buch der Woche: Weitere Artikel


Hinterm Vorhang

Hinterm Vorhang

Leseprobe "Die USA und einzelne der NATO angehörende Staaten müssen aufhören, für ihre machtpolitischen und wirtschaftlichen Interessen andere Länder zu unterminieren und politisch aufzumischen."
Eigene Agenda

Eigene Agenda

Einblicke Das historische Verhältnis der USA zu Europa war schon immer geprägt von der Einflussnahme seitens der Supermacht, sowohl öffentlich wie auch verdeckt. Versuch einer Sammlung
Weites Feld

Weites Feld

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Bittner legt hier ein wichtiges Buch mit detaillierten Hintergrundinformationen und chronologischer Dokumentation der komplexen Ereignisse vor."

Ukraine – Strategie der Destabilisierung

Video Antikrieg TV ll Wolfgang Bittner, Göttingen: Die Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung – am Beispiel der Ereignisse in der Ukraine


Die Geschichte der CIA (1/3)

Video Die dreiteilige Dokumentationsreihe erzählt die Geschichte der amerikanischen Geheimdienstorganisation von den Anfängen im Jahre 1947 bis heute


Europa als "euro-asiatischer Brückenkopf"?

Video Klaus von Dohnanyi "Im Dialog" bei Phoenix (Februar 2016) über das Verhältnis Europa-USA, Flüchtlingskrise, Russland, Syrien und Ukraine


Verhältnis USA und Europa

Video Was bedeutet es, wenn Merkel auf Europas Eigenständigkeit pocht? Bringt Donald Trump die sicherheitspolitische Nachkriegsordnung ins Wanken? Eine Einschätzung von Jan Techau