Buch der Woche

Die große Abzocke

Die große Abzocke

Mithilfe von illegalen Vertragsklauseln, rechtswidrigen Geschäftsmodellen oder auch nur eigenwilligen Verfahrensweisen machen Unternehmen jährlich Milliarden von Euro. Rechtsanwalt Achim Doerfer hat recherchiert, wie der tägliche Betrug läuft. Er hat sich auf die Fahne geschrieben, der Abzocke Einhalt zu gebieten
Die große Abzocke

Die große Abzocke

Mithilfe von illegalen Vertragsklauseln, rechtswidrigen Geschäftsmodellen oder auch nur eigenwilligen Verfahrensweisen machen Unternehmen jährlich Milliarden von Euro. Rechtsanwalt Achim Doerfer hat recherchiert, wie der tägliche Betrug läuft. Er hat sich auf die Fahne geschrieben, der Abzocke Einhalt zu gebieten

Artikel & Services


Blinder Fleck?

Blinder Fleck?

Leseprobe "Dieses Buch will zeigen, wie Unternehmen das Recht aushebeln und Millionen und Abermillionen dabei scheffeln. Es wirft die Frage auf, ob unser Rechtsstaat an dieser Stelle eigentlich noch funktioniert."

Grundfragen

Grundfragen

Biographie Der Göttinger Rechtsanwalt Achim Doerfer berät neben seiner anwaltlichen Tätigkeit Politiker in Berlin und Brüssel. Zudem befasst er sich in diversen Medien regelmäßig mit Rechtsfragen

Moderne Zeiten

Moderne Zeiten

Einblicke Es scheint, dass in unseren Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung immer neue Möglichkeiten des Kundenbetrugs praktiziert werden. Versuch einer Sammlung zum Thema

Falscher Ansatz

Falscher Ansatz

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Viele wehren sich nicht oder nicht effektiv genug gegen Betrug. Dabei ist das Recht oft auf ihrer Seite. Das will Rechtsanwalt Achim Doerfer deutlich machen."
Wikipedia: Betrug

Betrug bezeichnet im Strafrecht Deutschlands ein Vermögensdelikt, bei dem der Täter in der Absicht, sich oder einem Dritten einen objektiv rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, einen Dritten durch Vorspiegelung oder Unterdrückung von Tatsachen gezielt so täuscht, dass dieser irrtumsbedingt eine Vermögensverfügung vornimmt, die bei ihm oder einem Dritten zu einem Vermögensschaden führt. Der Straftatbestand des Betruges ist ein Vergehen aus dem Bereich der Vermögensdelikte. Geschütztes Rechtsgut ist das Vermögen in seiner Gesamtheit als Inbegriff aller Wirtschaftsgüter von Wert. Kein Schutzgut hingegen ist die Verfügungsfreiheit des Vermögensinhabers, weshalb die Norm auch nicht vor der Vereitelung einer Vermögensvermehrung schützt. Das Individualvermögen (auch des Staates) wird als Rechtsgut primär geschützt, mittelbar aber auch sich daraus ableitende wirtschaftliche Allgemeininteressen.

Wikipedia


Mit mir nicht!

Video Die Versicherung zahlt nicht. Das Auto verbraucht mehr als der Hersteller angibt. Der Käufer im Netz ist ein Betrüger. Wie kommt man zu seinem Recht?


Preistricks im Internet

Video Online-Shopping ist beliebt und wird immer beliebter. Dabei ist es wichtig Preise unterschiedlicher Anbieter auf Internetportalen zu vergleichen. Das kann sich mitunter richtig lohnen


Abzocke mit Sammelpunkten

Video Die Älteren unter Euch werden sich vielleicht noch an den Slogan "Der Kunde ist König" erinnern. Eine Philosophie, die längst überholt ist. Speziell bei den großen Konzernen ist der Kunde (...)


Kostenfalle Handy (1/2)

Video Schon heute gibt es ca. 114 Millionen Handy-Verträge in Deutschland. Doch die Mobilfunkanbieter wollen mehr - umso "kreativer" ringen T-Mobile, Vodafone und Co. um Marktanteile


Abzocke in Deutschland

Video Die Doku zeigt auf, wie zahlreiche große und mittelständische Unternehmen in vielen Bereichen des täglichen Lebens unzulässige Kartelle bilden und so ihre Kunden massiv abzocken