Ansätze

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Einen ersten wichtigen Überblick sowie zahlreiche Einstiegspunkte in die Diskussion bietet dieser Sammelband im Suhrkamp-Verlag."
Ansätze

Foto: Joel Saget/AFP/Getty Images

Woher der Erfolg?

"Warum haben Populisten in den letzten drei Jahren so viel Erfolg? Das analysieren in dem Band 'Die große Regression' 15 bekannte Intellektuelle. Primär machen sie dafür den Neoliberalismus verantwortlich, der viele Menschen wirtschaftlich abhängte. Sie fordern linke und liberale Parteien dazu auf, sich wieder stärker um die Benachteiligten zu kümmern." Deutschlandfunk

Themen und Entwicklungen

"Globalisierung, Neoliberalismus, Rechtspopulismus, EU-Krise, der Aufstieg nationalistischer, teils antiliberaler Parteien, wachsendes Misstrauen gegenüber den etablierten Medien – mit diesen Themen und Entwicklungen unserer Zeit haben sich verschiedene Intellektuelle und Wissenschaftler auseinandergesetzt." Radio Bremen

Zur rechten Zeit

"Höchst lobenswert ist das Unterfangen, die geistige Situation der Zeit zu verstehen, gerade aus Sicht der Linken, gerade heute. Denn die linke Theorie scheint tot, seit die allerletzten Folgediskussionen um 'Empire' verstummt sind, Antonio Negris und Michael Hardts Bibel des fortschrittlichen Widerstands gegen die Allherrschaft des globalen Kapitals. Das war vor vielen Jahren. Mittlerweile sind auch Negri und Hardt schon fast wieder vergessen, und so kommt der Suhrkamp-Band, der verschiedene hochangesehene internationale Stimmen versammelt, zur richtigen Zeit." NZZ.ch

Wichtiger Überblick

"Eine internationale Debatte über die Ursachen jener großen Regression sowie über die Auswege und demokratischen Alternativen kann einen wichtigen Beitrag zu einer dringend erforderlichen Trendwende leisten. Einen ersten wichtigen Überblick sowie zahlreiche Einstiegspunkte in die Diskussion bietet dieser Sammelband im Suhrkamp-Verlag." Kulturbuchtipps.de

Fragen und Antworten

"Allerorten ist dieser Tage die Rede von einem Rückfall hinter bereits etabliert geglaubte gesellschaftliche und politische Standards. Vieles, was in der Öffentlichkeit vor einigen Jahren noch unsagbar gewesen wäre, hat sich vom Stammtisch gelöst und nimmt Kurs auf die gesellschaftliche Mitte. Globalisierungsgegner, Protektionisten, Nationalisten und Extremisten sind, so scheint es, überall in Europa und darüber hinaus auf dem Vormarsch. Wohin führt diese Entwicklung und, mindestens ebenso wichtig, woher kommt sie? Die große Regression versucht sich an Antworten." Literaturen

11:50 18.05.2017

Buch: Weitere Artikel


Wechselwirkung

Wechselwirkung

Leseprobe "Möglicherweise ist die große Regression also das Ergebnis eines Zusammenwirkens von Globalisierung und Neoliberalismus: Die Probleme treffen Gesellschaften, die darauf nicht vorbereitet sind."
Perspektiven

Perspektiven

Biographien Herausgegeben von Suhrkamp-Lektor Heinrich Geiselberger versammelt der Band Stimmen und Positionen linker (Vor-)Denker von Arjun Appadurai über Nancy Fraser bis Slavoj Žižek
Komplexität

Komplexität

Einblicke Die gegenwärtigen Entwicklungen und Begebenheiten, die zu einem grundsätzlichen Unbehagen führen können, sind vielfältig und komplex. Versuch einer Sammlung zum Thema

Eine Welt im Rückwärtsgang?

Video Seit einiger Zeit sehen wir uns mit Entwicklungen konfrontiert, die viele für Phänomene einer längst vergangenen Epoche gehalten haben: mit dem Aufstieg nationalistischer Parteien (...)


Heinrich Geiselberger #greatregression

Video Herausgeber Heinrich Geiselberger zu den Hintergründen und den Zielen des Buchprojekts "Die große Regression", das zeitgleich in vierzehn Sprachen erscheint


Politik im späten Neoliberalismus

Video Donatella della Porta, geboren 1956 in Catania, ist Professorin für Politikwissenschaft und Direktorin des Centre of Social Movement Studies an der Scuola Normale Superiore in Florenz


Entzivilisierung oder Die zu kurze Bettdecke

Video Oliver Nachtwey, geboren 1975 in Unna, ist Soziologe an der Technischen Universität Darmstadt und forscht zu Arbeit, Ungleichheit, Protest und Demokratie