Buch der Woche

Die Nation oder Der Sinn fürs Soziale

Die Nation oder Der Sinn fürs Soziale

Mauss' Schrift, die nach seinen Plänen sein politisches Hauptwerk werden sollte, ist Fragment geblieben und wurde vollständig aus dem Nachlass ediert. Sie besticht sowohl durch stupendes Detailwissen als auch durch verblüffende Vorhersagen, etwa zum Auseinanderfallen Jugoslawiens oder zum Siegeszug des Islam. Ein Schlüsseltext des 20. Jahrhunderts
Die Nation oder Der Sinn fürs Soziale

Die Nation oder Der Sinn fürs Soziale

Mauss' Schrift, die nach seinen Plänen sein politisches Hauptwerk werden sollte, ist Fragment geblieben und wurde vollständig aus dem Nachlass ediert. Sie besticht sowohl durch stupendes Detailwissen als auch durch verblüffende Vorhersagen, etwa zum Auseinanderfallen Jugoslawiens oder zum Siegeszug des Islam. Ein Schlüsseltext des 20. Jahrhunderts

Artikel & Services


Herausragend

Herausragend

Leseprobe "Diese Schrift ragt weit über vergleichbare Studien zum Thema hinaus; sie darf aufgrund ihrer einzigartigen Synthese ohne Übertreibung als eine der bedeutendsten Schriften zur Idee der Nation gelten."

Eckpfeiler

Eckpfeiler

Biographie Der französische Soziologe und Ethnologe Marcel Mauss lehrte am Collège de France und gilt als Vaterfigur der französischen Anthropologie. Sein international bekanntestes Werk ist "Die Gabe"

Diskursbildend

Diskursbildend

Einblicke Marcel Mauss prägte nach dem Ersten Weltkrieg nachhaltig die französische Soziologie und inspirierte mit seinem Werk unterschiedliche, auch gegenwärtig relevante sozial- und kulturwissenschaftliche Theorien

Staat und Symbol

Staat und Symbol

Netzschau Stimmen aus dem Netz: "Die Nation hat ihren eigenen Kult: das Vaterland. Sie setzt dem internationalen Recht innerhalb ihrer Grenzen ein eigenes Recht entgegen. Ein moderner Nationalstaat hat, so Mauss, Grenzen und Kolonien."
Wikipedia: Soziologie

Soziologie (lateinisch socius "Gefährte" und -logie) ist eine Wissenschaft, die sich mit der empirischen und theoretischen Erforschung des sozialen Verhaltens befasst, also die Voraussetzungen, Abläufe und Folgen des Zusammenlebens von Menschen untersucht. Als systematisch-kritische Wissenschaft des Sozialen ging die Soziologie aus dem Zeitalter der Aufklärung hervor und nimmt als Sozialwissenschaft eine Mittelstellung zwischen Natur- und Geisteswissenschaften ein. Ihren Namen erhielt sie von Auguste Comte, bevor sie sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als eigenständige universitäre Disziplin durchsetzte. Ferdinand Tönnies, Georg Simmel und Max Weber gelten als Begründer der deutschsprachigen Soziologie.

Wikipedia


Philosophie: Gabe | arte (1 von 3)

Video In der heutigen Sendung spricht Raphaël Enthoven über das Geben als Alltagsutopie. Der philosophische Streifzug führt von Nietzsche, Aristoteles und Jacques Derrida bis hin zu Marcel Mauss


What is a gift economy?

Video What if, this holiday season, instead of saying "thank you" to your aunt for her gift of a knitted sweater, the polite response expected from you was to show up at her house in a week with a better gift?


Why Study the Gift

Video In the first of a 2 part discussion, Professor John Milbank and Dr Simon Oliver introduce the notion of 'the Gift'. Beginning with the French Anthropologist Marcel Mauss (1872 - 1950)


Reciprocity: 25 Concepts in Anthropology

Video A preview of "reciprocity" as anthropologists use the term. Important authors and concepts include: Malinowski (Trobriand Islands); Boas (Kwakiutl, potlatch); Mauss (Maori, hau)