Eckpfeiler

Biographie Der französische Soziologe und Ethnologe Marcel Mauss lehrte am Collège de France und gilt als Vaterfigur der französischen Anthropologie. Sein international bekanntestes Werk ist "Die Gabe"
Eckpfeiler
Foto: Verlag

Marcel Mauss (1872 - 1950) war ein französischer Soziologe und Ethnologe, der am Collège de France in Paris lehrte.

Er stand der politischen Linken nahe und gründete die Zeitschriften Mouvement Socialiste und L'Humanité.

Bekanntestes Werk von Mauss, der als Vaterfigur der Anthropologie in Frankreich gilt, ist »Die Gabe« (»Essai sur le don«, 1923/1924).

14:41 09.11.2017

Buch der Woche: Weitere Artikel


Herausragend

Herausragend

Leseprobe "Diese Schrift ragt weit über vergleichbare Studien zum Thema hinaus; sie darf aufgrund ihrer einzigartigen Synthese ohne Übertreibung als eine der bedeutendsten Schriften zur Idee der Nation gelten."
Diskursbildend

Diskursbildend

Einblicke Marcel Mauss prägte nach dem Ersten Weltkrieg nachhaltig die französische Soziologie und inspirierte mit seinem Werk unterschiedliche, auch gegenwärtig relevante sozial- und kulturwissenschaftliche Theorien
Staat und Symbol

Staat und Symbol

Netzschau Stimmen aus dem Netz: "Die Nation hat ihren eigenen Kult: das Vaterland. Sie setzt dem internationalen Recht innerhalb ihrer Grenzen ein eigenes Recht entgegen. Ein moderner Nationalstaat hat, so Mauss, Grenzen und Kolonien."