Fachgebiet

Biographie Der Psychologe Ernst-Dieter Lantermann hat diverse Studien zum Thema Bewältigungsstrategien von Unsicherheit geleitet und forscht über Hintergründe und Folgen gesellschaftlicher Exklusion
Fachgebiet
Foto: Verlag/Alex Schmitt Photography

Ernst-Dieter Lantermann war von 1979 bis 2013 Professor für Persönlichkeits- und Sozialpsychologie an der Universität Kassel. Gastprofessuren führten ihn nach Leipzig, Mannheim, Bern und Potsdam.

Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Artikel und Fachpublikationen zum Verhältnis von Mensch und Umwelt, Denken und Gefühl, Komplexitätsmanagement etc.

Lantermann hat in den vergangenen 15 Jahren bedeutende Studien zum Thema Bewältigungsstrategien von Unsicherheit geleitet und forscht gemeinsam mit dem Soziologen Heinz Bude über Hintergründe und Folgen gesellschaftlicher Exklusion.

16:49 13.10.2016

Buch der Woche: Weitere Artikel


Fehlende Mitte

Fehlende Mitte

Leseprobe "Diese Facetten sickern noch in die privatesten Zonen ein. Wenn alles ungewiss wird, woher sollen wir dann noch wissen, wer wir sind, was uns im Kern ausmacht und was sich verflüchtigt?"
Alt und neu

Alt und neu

Einblicke Dass die Menschen in Zeiten gesellschaftlicher Unsicherheit zu extremen Haltungen neigen, ist nichts neues. Doch auch hier ist die Gesamtlage etwas komplexer, als es zunächst scheint
Zusammenhänge

Zusammenhänge

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "An der Erforschung des Rechtsrucks arbeitet Ernst-Dieter Lantermann und beschreibt das Phänomen des Extremismus hinsichtlich seiner Ursachen."