Sinn und Wirkung

Einblicke Gemeinsam mit ihrem Mann Paul Kronenberg kümmert sich die Autorin mittlerweile um mehrere Projekte weltweit. Allen liegt die Idee zugrunde, den Menschen Hilfe zur Selbsthilfe zu geben
Sinn und Wirkung
Foto: China Photos/Getty Images

Mit Wut und Lebenslust

"Als erste Blinde studierte Sabriye Tenberken Tibetologie – und entwickelte dafür eine eigene Blindenschrift. In Tibet gründete sie eine Schule für blinde Kinder, inzwischen engagiert sie sich auch in Indien. Wie sie das alles schafft? Mit Wut und Lebenslust." Deutschlandradio Kultur

Die Welt verändern

"Für ihr unerschrockenes Engagement erhalten Tenberken und Kronenberg zahlreiche internationale Auszeichnungen. Heute leben beide in einem neu gebauten Campus für soziale Visionäre im indischen Kerala, deren Absolventen mittlerweile über 70 Projekte in der ganzen Welt leiten. Von ihrem Ziel: 'Die Welt zu verändern' erfahren die Zuschauer mehr in unserer Sendung." NDR.de

Wünsche und Träume

"So unterschiedlich wie die Erfolgsgeschichten dieser Frauen sind auch ihre Wünsche und Träume, welche Helden sie in ihrer Kindheit verehrt haben und was sie inspiriert. Sabriye Tenberkens Herz schlägt für Tibet – und aus sehr persönlichen Gründen für das Engagement im Bereich Braille. Tenberken selbst ist seit ihrem 12. Lebensjahr blind." Vogue.de

Sich den Problemen stellen

"Das internationale Institut für soziale Unternehmer (IISE) in Kerala (Südindien) hat sich aus den Initiativen der Organisation Braille Without Borders entwickelt. Das IISE spezialisiert sich auf die Ausbildung zukünftiger Gründer von Projekten, deren Ziel es ist, einen Wandel hinsichtlich der Stellung behinderter Menschen und anderer sozialer Randgruppen in der Gesellschaft herbeizuführen. Die Teilnehmer sollen in irgendeiner Form schon herausragende Lebensanforderungen bewältigt haben, sei es, dass sie erfolgreich mit dem Verlust ihres Augenlichts oder anderer Behinderungen umzugehen gelernt haben, oder auch sich erfolgreich den Problemen gestellt haben, die aus Armut, Krieg, Diskriminierung und Ausbeutung erwachsen." Braille ohne Grenzen

Erkennen und verwirklichen

"Voller Energie stemmt sie Projekte, an die nur Wenige sich wagen würden. Dass sie blind ist – stört dabei höchstens mal die anderen. Diese Kraft, diese Unerschrockenheit vermittelt sie auch den Kindern an ihrer Blindenschule in Lhasa. Sie lebt allen vor: Du bist stark und kannst alles erreichen, wenn du kämpfst. Sabriye Tenberken hilft ihnen, ihre Träume zu erkennen – und zu verwirklichen." Bild der Frau

16:38 29.10.2015

Buch der Woche: Weitere Artikel


Aus eigener Kraft

Aus eigener Kraft

Leseprobe "Die Kanthari wächst wild im Abseits. Man pflanzt und pflegt sie nicht, sie sät sich selbst aus. Wenn sie es schafft, Wurzeln zu treiben, übersteht sie Dürren und Fluten. Ein perfektes Symbol."
Den Weg bereiten

Den Weg bereiten

Biographie Sabriye Tenberken wurde 1970 geboren und erblindete im Alter von zwölf Jahren. Sie studierte Tibetologie, Soziologie und Philosophie und gründete 1998 die erste Blindenschule Tibets
Vom Handeln

Vom Handeln

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Sabriye Tenberkens Buch ist eines der besten über das, was man immer noch Entwicklungszusammenarbeit nennt, mangels eines besseren Wortes."