Buch der Woche

Die verkaufte Demokratie

Die verkaufte Demokratie

Es ist ein schleichender Raubzug im Gang, und die Beraubten sind: wir alle. Als Beute einkassiert wird: die Demokratie, die Aufklärung, die Zivilgesellschaft. Eine scharfe Analyse über die dramatischen gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 30 Jahre – Veränderungen, an die wir uns fast schon gewöhnt haben. Fast. Noch können wir uns wehren
Die verkaufte Demokratie

Die verkaufte Demokratie

Es ist ein schleichender Raubzug im Gang, und die Beraubten sind: wir alle. Als Beute einkassiert wird: die Demokratie, die Aufklärung, die Zivilgesellschaft. Eine scharfe Analyse über die dramatischen gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 30 Jahre – Veränderungen, an die wir uns fast schon gewöhnt haben. Fast. Noch können wir uns wehren

Artikel & Services


Paradigmenwechsel

Paradigmenwechsel

Leseprobe "Eng damit verbunden sind die Wirtschaftstotalitaristen, die den gewählten Politikern die Macht der Zukunfts- und Weltgestaltung weitgehend entrissen und an den 'Markt' delegiert haben."

Die andere Seite

Die andere Seite

Biographie Von Hause aus eigentlich Journalist und Publizist, geriet Christian Nürnberger 2012 eher ungeplant als Bundestagskandidat in die Politik. Ein ernüchternder Wechsel der Perspektiven

Es ist was faul

Es ist was faul

Einblicke Dass mit dem momentanen Zustand der Welt und ihrer Systeme irgendetwas gewaltig nicht stimmt, scheint offensichtlich. Die Frage ist nur, was dies denn genau ist. Versuch einer Sammlung

Krise und Chance

Krise und Chance

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Die Demokratie selbst sei in der Krise, diagnostiziert Christian Nürnberger in seinem Buch. Er meint, die Bürger müssten ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen."
Wikipedia: Gesellschaftskritik

Der Begriff Gesellschaftskritik bezeichnet Kritik an der Gesellschaft, an gesellschaftlichen Teilsystemen oder an als Missstand empfundenen gesellschaftlichen Phänomenen, zum Beispiel an Einkommensverteilung, Vermögensverteilung oder Sozialstruktur. Gesellschaftskritik kann darauf abzielen, das Kritisierte zu verbessern oder abzuschaffen (siehe Reform, Revolution). (...) Die Ursprünge der modernen Gesellschaftskritik reichen wenigstens bis in die Zeit der Aufklärung zurück, die im Kern Religionskritik war. Radikale Aufklärer wie der atheistische Abbé Jean Meslier gaben sich jedoch nicht mit Religionskritik allein zufrieden. Im Zentrum seiner Gesellschaftskritik stand das Elend der Bauern. Daneben gab es auch eine Zivilisationskritik aus religiösen Gründen wie die, welche von den Quäkern in England ausging und sich z. B. in den Grundsätzen der moralischen Behandlung zeigte. Jean Jacques Rousseau entfaltete eine Gesellschaftskritik in seiner politischen Philosophie und seiner Pädagogik, die durch die französische Revolution Verbreitung fand.

Wikipedia


Wir sind Demokratie

Video Der öffentliche Raum wird als neue Polis genutzt. Menschen auf Plätzen und Straßen versammeln sich. Sie erheben ihre Stimme. Sie wollen mehr: mehr Vertrauen in die Politik, mehr Mitbestimmung


Die Macht der Reichen und der Konzerne

Video Die Auseinandersetzungen werden härter. Die Angst der Menschen wird immer größer. Wer hat die tatsächliche Macht im Staat? Die Banken und die internationalen Konzerne oder das Volk?


Aufstieg des Geldes (1/5)

Video Vom Wahnsinn des menschenverachtenden Kapitalismus, welcher sich einen Dreck um den Menschen kümmert. Es geht nur noch um Profit, um die Gier nach noch mehr Profit


Marx Reloaded

Video Viele schauen heute wieder mit einem neuen Blick auf die Ideen von Karl Marx, teils um die Krise der letzten Jahre zu verstehen, teils um die Möglichkeit einer Welt ohne Kapitalismus zu erwägen


Das Glücks-Versprechen des Geldes

Video Die Ökonomisierung der Welt: Können die wirtschaftlichen und monetären Mechanismen, die die Kluft zwischen arm und reich verstärken, staatlich kontrolliert und gesteuert werden?