Perspektivfrage

Einblicke Die Frage nach der Rolle der Frau im Islam erhitzt immer wieder die Gemüter – dies allerdings tendenziell eher im Westen als in muslimisch geprägten Ländern. Versuch einer Sammlung

Prüfstein der Akzeptanz?

"Die Gleichstellung von Mann und Frau ist zu einem Prüfstein für die Akzeptanz des Islam in den westlichen Gesellschaften geworden. Viele sind davon überzeugt, dass Islam und Emanzipation per se nicht vereinbar seien. Ihr Urteil scheint von vornherein fest zu stehen. Welche Funktion – so ist vor diesem Hintergrund zu fragen – haben Diskussionen über die Emanzipation 'der' muslimischen Frau überhaupt, wenn sie nicht der Aufklärung und gegenseitigen Verständigung dienen? Warum gibt es trotz vielfach vorgefasster Meinungen ein so anhaltendes Interesse daran? Warum weckt das Thema so starke Emotionen?" Bundeszentrale für politische Bildung

Sorge und Politik

"Islam und Frauenfeindlichkeit, das gehört für viele offenbar zusammen. Mit den Flüchtlingszahlen wächst bei manchen die Sorge vor beidem. Doch wenn Einwanderer und ihre Kinder patriarchalen Familienstrukturen verhaftet bleiben, dürfte dies auch zum Teil der deutschen Einwanderungspolitik geschuldet sein, meint Susanne Kaiser." Qantara.de

Symbol und Konvention

"In muslimischen Ländern werfen sich junge Frauen massenhaft das Kopftuch über. Dahinter steht nicht immer Unterdrückung. Die Verhüllung signalisiert auch Protest und Freiheitswillen." Zeit Online

Unterirdischer Kram

"Die Muslime hierzulande brauchen kein Retro-Gefasel und keine Gesinnungspolizei der Verbände, die Vorschriften machen, wer Muslim sei und wer nicht. Für jede Muslima ist das unterirdischer Kram." Welt Online

Gegen das System

"Eine junge Muslima schreibt ein Buch und kritisiert darin ihre eigene Community, ihre Glaubenschwestern ganz besonders. Grund: 'Weil sie das unterdrückerische System der Männer im Islam einfach übernehmen und akzeptieren'. Sineb El Masrar fordert Muslimas auf, mal nachzudenken, sich zu wehren. Schonungslos benennt sie die Gewaltstrukturen im Islam, die immer mehr Frauen akzeptieren. Die Folge: Viele von ihnen schließen sich radikalen Gruppen an." ReligionsPhilosophischer Salon

12:20 03.03.2016

Buch der Woche: Weitere Artikel


Recht und Praxis

Recht und Praxis

Leseprobe "Mit zweierlei Maß zu messen, hat noch keinem gut getan. Egal, ob die unterschiedliche Behandlung aufgrund des sozialen Standes, der Herkunft oder aufgrund des Geschlechts erfolgt."
Im Thema

Im Thema

Biographie Die Publizistin Sineb El Masrar ist Gründerin, Chefredakteurin und Herausgeberin der multikulturellen Frauenzeitschrift "Gazelle" sowie Verfasserin des Buches "Muslim Girls"
Dafür, nicht dagegen

Dafür, nicht dagegen

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Sineb El Masrars Buch 'Emanzipation im Islam' ist eine mutige Streitschrift für ein selbstbestimmtes Leben, in einem vielfältigen und pluralistischen Islam."