Nicht so einfach

Einblicke Die Differenzen zwischen dem "Westen" und Russland unter Putin sind Tatsache – nicht so klar hingegen die Ursachen und Hintergründe. Dies liegt wohl auch an deren Komplexität
Nicht so einfach
Foto: Kirill Kudryavtsev/AFP/Getty Images

Kernpunkte

"Seit 2000 nimmt Wladimir Putin wichtige Positionen in der russischen Politik ein: erst als Präsident, dann als Ministerpräsident und schließlich wieder als Präsident. Seit 2008 bildet er ein 'Tandem' mit Dmitrij Medwedew. Die Sicherung der eigenen Macht ist ein Kernpunkt der Politik Putins." Bundeszentrale für politische Bildung

Theorie und Praxis

"Seit der Annahme einer demokratischen Verfassung in Rußland im Dezember 1993 weitete sich die Kluft zwischen Verfassungsnorm und Verfassungspraxis immer mehr aus. MARGARETA MOMMSEN, Professorin für Politikwissenschaften an der Universität München, lotet aus, warum der beabsichtigte Aufbruch in die Demokratie im postsowjetischen Rußland weitgehend mißglückte." Con-Spiration

Antriebe

"Mit Macht und Erpressung hat Präsident Putin die Ukraine in den Moskauer Einflussbereich zurückgeholt. Nicht sein einziger politischer Erfolg in diesem Jahr. Was treibt den Mann im Kreml?" Spiegel Online

Psychologisierung

"Wer Wladimir Putins Logik des Kampfes begreifen will, muss ein 14 Jahre altes Buch lesen: Seine Autobiografie." Zeit Online

Kollisionskurs?

"Der Präsident Russlands stachelt den Separatismus an und interveniert unter Umgehung des Völkerrechts. Seine Politik bringt das Land auf Kollisionskurs mit dem Westen." NZZ.ch

Beziehungsgestaltung

"Kluger Machtpolitik geht es nicht nur um den richtigen Mix harter und weicher Mittel. Vielmehr antizipiert sie ihre Wirkung auf Beziehungsgeflechte und die außenpolitische Identität der handelnden Staaten selbst, meint Hanns W. Maull. Dies gilt auch für die Gestaltung der Beziehungen des Westens zu Russland." Stiftung Wissenschaft und Politik

08:19 01.10.2015

Buch der Woche: Weitere Artikel


System Putin

System Putin

Leseprobe "Allgemein wird davon ausgegangen, dass in Russland nur ein Mann entscheidet. Doch das ist nur ein Teil der Wahrheit. Die Entschlüsse fasst in der Tat Wladimir Putin, aber Putin ist keine Einzelperson."
Genauer Blick

Genauer Blick

Biographie Mittlerweile Chefredakteur des einzigen unabhängigen Fernsehsenders in Russland, beobachtet der Journalist Michail Sygar schon Zeit seiner Karriere kritisch die Politik im Kreml
Offene Zukunft

Offene Zukunft

Netzschau Stimmen zum Thema aus dem Netz: "Wichtiger als das wenig überraschende Ergebnis der russischen Präsidentschaftswahlen war und ist die Frage, wie es nun mit Russland weitergeht."