Buch der Woche

Frauen für den Dschihad

Frauen für den Dschihad

Ein Dokument, das erschreckt und aufrüttelt: Das Manifest der Khanssaa-Brigade, einer rein weiblichen Einheit der Terrororganisation IS, beschreibt den Alltag und die Rolle der Frauen im selbsternannten Kalifat. Das Buch enthält die erste deutsche Übersetzung sowie das arabische Original und erlaubt so einen exklusiven Einblick in das Innere des IS
Frauen für den Dschihad

Frauen für den Dschihad

Ein Dokument, das erschreckt und aufrüttelt: Das Manifest der Khanssaa-Brigade, einer rein weiblichen Einheit der Terrororganisation IS, beschreibt den Alltag und die Rolle der Frauen im selbsternannten Kalifat. Das Buch enthält die erste deutsche Übersetzung sowie das arabische Original und erlaubt so einen exklusiven Einblick in das Innere des IS

Artikel & Services


Einblick und Stimme

Einblick und Stimme

Leseprobe "Als ich schließlich das Manifest der IS-Frauen gelesen habe, erschien mir ein Kommentar notwendig, um darzulegen, wie absurd und doch mächtig diese Erscheinung ist."

Differenzierter Blick

Differenzierter Blick

Biographie Die Juristin und islamische Theologin Hamideh Mohagheghi ist Mitarbeiterin am Zentrum für komparative Theologie und Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn

Vom Ideologischen

Vom Ideologischen

Einblicke Immer mehr junge Frauen schließen sich dem "Islamischen Staat" an. Das Manifest der IS-Frauenbrigade zeigt unter anderem, wie die Dschihadisten den weiblichen Nachwuchs anlocken

Geist und Tat

Geist und Tat

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Die Islamwissenschaftlerin Hamideh Mohagheghi hat einen exklusiven und verstörenden Einblick in ein Manifest des IS bekommen."
Wikipedia: Islamischer Staat

Der "Islamische Staat" (IS; arabisch ‏الدولة الإسلامية‎, DMG ad-daula al-islāmiyya), bis Juni 2014 "Islamischer Staat im Irak und in Syrien" (ISIS), ist eine seit 2003 aktive dschihadistisch-salafistische Terrororganisation. Die Führungsspitze des IS wird von einer Gruppe von ehemaligen Geheimdienstoffizieren der irakischen Streitkräfte gebildet, die Medienberichten zu Folge bis zu dessen Tötung 2014 von Haji Bakr angeführt wurden. Die Organisation war und ist in verschiedenen Staaten unter anderem mit Anwerbung von Mitgliedern, Bombenanschlägen und Beteiligung an Bürgerkriegen aktiv. Nach militärischer Eroberung eines zusammenhängenden Gebiets im Nordwesten des Irak und im Osten Syriens rief sie am 29. Juni 2014 einen als Kalifat bezeichneten Staat aus. IS-Anführer Abu Bakr al-Baghdadi regiert diesen nach seiner eigenen Vorstellung über einen "Islamischen Staat" als selbsternannter Kalif. Damit ist der Anspruch auf die Nachfolge des Propheten Mohammed als politischem und religiösem Oberhaupt aller Muslime verbunden.

Wikipedia


Bräute für das Kalifat

Video Fast wöchentlich verschwinden in Deutschland Mädchen und junge Frauen. Ihr Ziel: der selbsternannte "Islamische Staat" in Syrien und im Irak. Viele von ihnen sind gerade einmal 16 Jahre alt


ARD Bericht – Islam und Toleranz

Video Was fasziniert junge Muslime in Baden-Württemberg am "Islamischen Staat"? Warum verschleiern sich Frauen, die hier aufgewachsen sind?


Wie versteht sich der "Islamische Staat"?

Video Wie "islamisch" sind der IS und seine Lehre? Darüber spricht Wolfgang Reinbold mit dem Islamwissenschaftler Dr. Christoph Günther und mit der Juristin und Theologin Hamideh Mohagheghi


Forum am Freitag

Video Die islamische Theologin Hamideh Mohagheghi über Gotteslästerung: Weshalb sind Muslime so leicht zu kränken, wenn es um den Propheten Mohammed geht?


Phoenix Thema IS Terror

Video Im Irak und in Syrien hat der IS große Gebiete unter Kontrolle und versetzt die Bevölkerung mit unfassbarer Gewalt in Angst und Schrecken. Und auch der Westen ist indirekt betroffen