In der Welt

Biographie Alexander Schimmelbusch wurde in Frankfurt a.M. geboren, wuchs in New York auf, studierte in Washington und arbeitete als Investmentbanker in London. "Hochdeutschland" ist sein vierter Roman
In der Welt
Foto: Annette Hauschild

Alexander Schimmelbusch, geboren 1975 in Frankfurt am Main, wuchs in New York auf, studierte an der Georgetown University in Washington und arbeitete dann fünf Jahre lang als Investmentbanker in London.

Sein Debüt Blut im Wasser gewann den Preis der Hotlist der unabhängigen Verlage. Hochdeutschland ist sein vierter Roman.

Weiterführende Informationen zu Lesungen und Terminen mit Alexander Schimmelbusch finden sich auf der Autorenseite des Verlages.

15:10 19.04.2018

Buch der Woche: Weitere Artikel


Form und Inhalt

Form und Inhalt

Leseprobe "Mal abgesehen davon, dass es sich bei seinem Shere Khan, wie bei jedem Porsche mittlerweile, um einen auf Porsche getrimmten Audi handelte, der im Kern wiederum nicht mehr als ein getunter Volkswagen war."
Sicht und Weise

Sicht und Weise

Einblicke Den sogenannten Zeitgeist einzufangen oder abzubilden ist naturgemäß ein schwieriges Unterfangen. Allein deswegen, weil dieser primär von der Perspektive definiert wird. Versuch einer Sammlung zum Thema
Zur Stunde

Zur Stunde

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Schimmelbusch hat den Roman zur Stunde geschrieben. Hochkomisch und gleichzeitig frösteln machend geht es um entfesselte Märkte, Ausgrenzung, Feel-Good-Populismus und kalte Seelen."