Zwischen Welten

Biographie Der promovierte Linguist und Theologe Alexander Görlach schreibt neben seiner internationalen akademischen Tätigkeit für zahlreiche Medien aus Fernsehen und Print. Er lebt in Berlin und New York
Zwischen Welten

Foto: Verlag/Lars Mensel

Alexander Görlach, geb. 1976, ist promovierter Linguist und Theologe.

Er war als Fellow und Visiting Scholar an der Harvard-Universität und der Universität von Cambridge.

Er ist zudem Senior Fellow am Carnegie Council for Ethics in International Affairs und Honorarprofessor für Ethik und Theologie an der Leuphana Universität Lüneburg.

Alexander Görlach schreibt für zahlreiche Medien aus Fernsehen und Print, er lebt in Berlin und New York.

14:48 30.05.2019

Buch der Woche: Weitere Artikel


Ort und Weg

Ort und Weg

Leseprobe "Diese Bestandsaufnahme wird dazu herausfordern zu formulieren, wohin wir als Gesellschaft in der Zukunft überhaupt wollen. Daraus erwächst eine Ethik der Teilhabe, die neu beleuchtet, was heute von Populisten als 'globalistisch' verlacht wird."
Roter Faden

Roter Faden

Einblicke Am Ende scheint die gemeinsame Klammer der verschiedenen Krisen unserer Gegenwart die Frage nach der Moral und deren aktuellen Schwierigkeiten zu sein. Versuch einer Sammlung zum Thema
Spurensuche

Spurensuche

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Der Krise der Volksparteien geht der frühere Harvard-Professor Alexander Görlach in seinem neuen Buch nach – und findet eine überraschende Erklärung in der Wucht der Digitalisierung."

Liberal Democracy, Empathy, & AI

Video In this wide-ranging talk, Carnegie Council Senior Fellow Alexander Görlach discusses the importance of empathy in liberal democracies, and how AI is affecting all facets of society


How to save liberal democracy

Video Alexander Görlach is a visiting scholar to Harvard University where he, at both the Center for European Studies and the Divinity School, researched in the field of politics and religion