Buch der Woche

Ich bin raus

Ich bin raus

Arbeit und Konsum machen weder frei noch glücklich. Robert Wringham zeigt, wie man dieser Falle entfliehen kann. Raus aus den Schulden, raus aus dem Stress, raus aus unbefriedigender Arbeit, hin zur persönlichen Freiheit und dem, was man das "gute Leben" nennt. Es gibt einen Ausweg. Zumindest für die, die ihn suchen
Ich bin raus

Ich bin raus

Arbeit und Konsum machen weder frei noch glücklich. Robert Wringham zeigt, wie man dieser Falle entfliehen kann. Raus aus den Schulden, raus aus dem Stress, raus aus unbefriedigender Arbeit, hin zur persönlichen Freiheit und dem, was man das "gute Leben" nennt. Es gibt einen Ausweg. Zumindest für die, die ihn suchen

Artikel & Services


Problemlösung

Problemlösung

Leseprobe "Wir gehen zur Arbeit, weil wir es nicht besser wissen, weil wir gehorchen und vor allem, weil wir unseren Lebensunterhalt verdienen müssen. (...) Ein Job ist die kurzfristige Lösung eines langfristigen Problems."

Über Umwege

Über Umwege

Biographie Robert Wringham begann seine Karriere als Humorist und Kabarettist, erlangte jedoch primär als Gründer der Zeitschrift "New Escapologist" sowie als Buchautor internationale Aufmerksamkeit

Weniger ist mehr

Weniger ist mehr

Einblicke Welchen Namen auch immer man dem Kinde gibt – der Ansatz, dass es auch alternative Modelle zu unserem gängigen Lebensstil gibt, zeigt sich immer wieder. Versuch einer Sammlung

Möglichkeiten

Möglichkeiten

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Grandios geschrieben – ein Sachbuch, das nicht langweilig wird, Mut macht und dazu inspiriert, die Dinge endlich auch aus anderen Perspektiven zu beleuchten."
Wikipedia: Einfaches Leben

Einfaches Leben (englisch simple living), auch freiwillige Einfachheit (engl. voluntary simplicity), Minimalismus oder Downshifting genannt, bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsum­orientierten Überflussgesellschaft sieht. Konsumkritische Menschen versuchen, durch Konsumverzicht Alltagszwängen entgegenzuwirken und dadurch ein selbstbestimmteres, erfüllteres Leben zu führen. Gelegentlich wurde der Lebensstil mit dem Akronym LOVOS abgekürzt (englisch Lifestyle of Voluntary Simplicity); manche einfach Lebende gelten als Aussteiger. Es gibt sehr unterschiedliche und individuelle Ausprägungen von "einfaches Leben".

Wikipedia


Robert Wringham: "Ich bin raus"

Video Arbeit und Konsum machen weder frei noch glücklich – dieses Buch weist den Weg aus der Misere. Achtzig Prozent von uns hassen ihren Job. Im Schnitt verbringen wir jedoch (...)


"Ich bin raus" – Paten-Trailer

Video David Mesche im Paten-Trailer über Robert Wringhams Buch "Ich bin raus – Wege aus der Arbeit, dem Konsum und der Verzweiflung", erschienen bei Heyne Encore


Warum weniger mehr ist

Video Minimalismus bezeichnet einen Lebensstil, der sich als Alternative zur konsumorientierten Überflussgesellschaft sieht. Seine Anhänger versuchen, durch Konsumverzicht (...)


Weniger arbeiten – mehr leben

Video Felix Quadflieg nimmt sich das Recht auf Faulheit. Er lebt nicht um zu arbeiten, sondern arbeitet gerade so viel, dass er davon leben kann. Mit dieser Einstellung lebt (...)


Ich konsumiere, also bin ich (1/4)

Video Warum kaufen wir so viel, obwohl wir längst genug haben? Die Soziologie weiss: Konsumgüter versprechen ein erfüllteres, glücklicheres Leben. Und sie machen uns (...)