Buch der Woche

In Afrika: Reise in die Zukunft

In Afrika: Reise in die Zukunft

Der vielfach ausgezeichnete Journalist Alex Perry reiste als Auslandskorrespondent des Time Magazine über sieben Jahre durch Afrika und schrieb mit "In Afrika: Reise in die Zukunft" eine literarische, hervorragend recherchierte und ganz und gar verblüffende Geschichte des neuen Afrika
In Afrika: Reise in die Zukunft

In Afrika: Reise in die Zukunft

Der vielfach ausgezeichnete Journalist Alex Perry reiste als Auslandskorrespondent des Time Magazine über sieben Jahre durch Afrika und schrieb mit "In Afrika: Reise in die Zukunft" eine literarische, hervorragend recherchierte und ganz und gar verblüffende Geschichte des neuen Afrika

Artikel & Services


Sicht und Relation

Sicht und Relation

Leseprobe "Ausländische Wissenschaftler und Journalisten neigen dazu, Afrika für die Außenwelt zu definieren. Und genau dieses Vorgehen hat zu so vielen falschen Schlussfolgerungen geführt."

Aus dem Inneren

Aus dem Inneren

Biographie Alex Perry war über 15 Jahre lang in Asien und Afrika als Auslandskorrespondent tätig und berichtete aus mehr als hundert Ländern und von mehr als dreißig Kriegen

Zeit und Wandel

Zeit und Wandel

Einblicke Ob ökologischer, demografischer oder politischer Natur: Afrika steht zu Beginn des 21. Jahrhunderts vor vielen Herausforderungen. Versuch einer Sammlung zum Thema

Vom Möglichen

Vom Möglichen

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Eine interessante Lektüre zum Potential an vielen Orten und in vielen Bereichen der afrikanischen Gegenwart, dabei differenziert geschildert."
Wikipedia: Afrika

Afrika ist einer der Kontinente der Erde mit einer Fläche von 30,2 Millionen km² (22 % der gesamten Landfläche der Erde). Er wird von etwas mehr als 1,1 Milliarden Menschen (Stand Mitte 2014) bewohnt. Damit ist Afrika sowohl nach Ausdehnung wie nach Bevölkerung der zweitgrößte Erdteil. Entsprechend der Out-of-Africa-Theorie gilt Afrika als die "Wiege der Menschheit", wo im Zuge der Hominisation die Entwicklung zum anatomisch modernen Menschen Homo sapiens stattfand. Nach sehr wechselvoller Geschichte von einer der frühesten Hochkulturen der Menschheit im Alten Ägypten über die Entstehung verschiedener Großreiche und die spätere Kolonisation (sog. Transatlantischer Sklavenhandel durch Europäer ist bekannt seit dem 16. Jahrhundert) durch europäische Staaten ("Wettlauf um Afrika") zwischen Ende des 19. Jahrhunderts und dem Ersten Weltkrieg entstanden im Zuge der Dekolonisation ab der Mitte des 20. Jahrhunderts die sich noch immer verändernden Staaten. Diese übernahmen die von den Kolonialmächten teils mit dem Lineal gezogenen Grenzen. Diese sind selten deckungsgleich mit den Siedlungsgebieten der zahlreichen, oft sehr heterogenen Völker Afrikas, was zu verschiedenen Konflikten und Kriegen beiträgt.

Wikipedia


Mit offenen Karten – Afrika

Video Um den Veränderungen des Kontinents gerecht zu werden und vorgefassten Meinungen entgegenzutreten, widmet "Mit offenen Karten" Afrika mehrere Folgen


Alex Perry: Africa could thrive, if only...

Video Alex Perry talks to Merryn Somerset Webb about the opportunities in Africa’s vibrant, innovative economy – and the corrupting influence of the global aid industry


Hühner für Afrika (1/4)

Video Nirgendwo so viel Hähnchenbrust gegessen wie bei uns. Die Industrie bedient diesen Trend allzu gerne, denn das Filet wirft den höchsten Profit ab. Doch wohin mit dem verschmähten Rest?


Africa and Weaponization of Charity

Video Journalist and author, Alex Perry talks about his new book "The Rift – A New Africa Breaks Free" and how the business of aid fronted by celebrities has damaged the continent


Vergiftete Geschenke (1/10)

Video In Afrika, wo 85 Prozent der Bevölkerung von der Landwirtschaft leben, können lokale Produzenten nichts mehr verkaufen, weil importierte Waren erheblich billiger sind