Text und Leinwand

Biographie Die Romane des irischstämmigen Autors sind beliebte Vorlagen in Hollywood. Mehrere seiner Werke wurden bereits verfilmt, unter anderem von Martin Scorsese und Clint Eastwood
Text und Leinwand

Foto: Verlag/Gaby Gerster

Dennis Lehane, irischer Abstammung, wurde am 04. August 1966 in Dorchester, Massachusetts geboren.

Er besuchte die Boston College High School und das Eckerd College. Nach seiner Schulzeit arbeitete als therapeutischer Berater für geistig behinderte und sexuell missbrauchte Kinder, als Kellner, Limousinenchauffeur, Parkplatzwächter, in Buchläden und als Erntehelfer.

Lehane wollte jedoch Schriftsteller werden und absolvierte den Studiengang für Kreatives Schreiben an der Florida International University. Sein erstes Manuskript wurde eher zufällig ein Thriller und lag bereits 1990 fertig in der Schublade. Erst 1994 wurde es unter dem Titel A Drink Before the War veröffentlicht. Das Buch ist der erste Band einer Reihe um die Privatdetektive Patrick Kenzie und Angela Gennaro.

Lehane lebt heute in Boston – wo auch seine Kriminalromane spielen – und in St. Petersburg (Florida). Er lehrt Kreatives Schreiben am dortigen Eckerd College.

Bekannt wurde er durch seinen Bestseller Spur der Wölfe (Originaltitel Mystic River), der erfolgreich von Clint Eastwood verfilmt wurde.

---

Zum Erscheinen der Originalausgabe von Live by Night 2012 findet sich ein Interview mit dem Autor in der "Sunday Book Review" der New York Times (in englischer Sprache).

---

Teile dieses Textes basieren auf dem Artikel Dennis Lehane aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).

14:13 03.12.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Schicksalshaft

Schicksalshaft

Leseprobe "Sie begegneten sich kurz nach Morgengrauen, an einem Tag im Jahre 1926, als Joe und die Bartolo-Brüder die Spielhölle im Hinterzimmer eines Speakeasy in South Boston ausraubten."
Hehre Absichten

Hehre Absichten

Einblicke Das Alkoholverbot in den USA Anfang des letzten Jahrhunderts war wohl gut gemeint, förderte jedoch hauptsächlich die Entwicklung des organisierten Verbrechens. Versuch einer Sammlung
Wort und Wirkung

Wort und Wirkung

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Dennis Lehane schafft mit seinen Worten ein Vergnügen voller Spannung und Emotionen. Eben Kurzweil, für die es nur eines Wortes bedarf: Wow!"

Dennis Lehane – In der Nacht

Video Amerika während der Prohibition. Joe Coughlin, ein kleiner Handlanger des Syndikats in Boston, steigt in Florida zum mächtigsten Rum-Schmuggler seiner Zeit auf

100 Jahre – Die große Prohibition

Video 16. Januar 1920: Produktion, Transport und Verkauf von Alkohol werden in den USA von heute auf morgen verboten. Doch der verordneten Moral folgt maßloses Trinken


Dennis Lehane on "Live By Night"

Video Dennis Lehane takes you from Boston to Tampa to Cuba in his latest novel, "Live By Night", a masterfully paced story about 'a kingpin in the rum trade' named Joe Coughlin


Eine amerikanische Erfahrung (2/5)

Video Während zu Beginn der Prohibition ein nicht unbedeutender Teil der Bevölkerung bereit ist, dem neuen Gesetz Folge zu leisten, sind andere von dessen radikaler Natur schockiert


Al Capone & Company

Video Mit Beginn der Prohibition explodierte in Amerika die Kriminalität. Illegale Bars, Schwarzbrennerei und Prostitution schufen einen boomenden Schwarzmarkt mit gewaltigen Profiten