Buch der Woche

In Erdogans Visier

In Erdogans Visier

Unter den rund drei Millionen in Deutschland lebenden Türken genießt Recep Erdogan größere Zustimmung als in der Türkei selbst. Vielen, die sich hierzulande abgehängt fühlen, gibt der starke Mann aus Ankara ein neues Selbstbewusstsein. Und verstärkt so immer mehr die Kluft zwischen Deutschen und Deutschtürken
In Erdogans Visier

In Erdogans Visier

Unter den rund drei Millionen in Deutschland lebenden Türken genießt Recep Erdogan größere Zustimmung als in der Türkei selbst. Vielen, die sich hierzulande abgehängt fühlen, gibt der starke Mann aus Ankara ein neues Selbstbewusstsein. Und verstärkt so immer mehr die Kluft zwischen Deutschen und Deutschtürken

Artikel & Services


Enttäuschte Liebe?

Enttäuschte Liebe?

Leseprobe "Unter den Angehörigen der zweiten und dritten Generation ist das Ge­fühl verbreitet, ausgegrenzt zu werden und nicht in ihrer Doppelidentität als Deutscher und Türke akzeptiert zu sein, was zu Trotz und Abwehrverhalten führt."

Zwischen Welten

Zwischen Welten

Biographie Hülya Özkan kam als Gastarbeiterkind aus der Türkei nach Deutschland. Sie wurde Journalistin und Buchautorin, moderierte im ZDF und schrieb die Romanvorlagen zur Fernsehserie 'Mordkommission Istanbul'

Im Sinkflug

Im Sinkflug

Einblicke Die deutsch-türkischen Beziehungen haben sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich verschlechtert, und mittlerweile sind sie auf einem Tiefpunkt angelangt. Versuch einer Sammlung zum Thema

Zusammenhänge

Zusammenhänge

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "'In Erdogans Visier' ist ein journalistisches Buch, das differenziert die Gründe und Rahmensituation für die gemeinten Prozesse thematisiert."
Wikipedia: Recep Tayyip Erdoğan

Recep Tayyip Erdoğan (* 26. Februar 1954 in Istanbul) ist ein türkischer Politiker (AKP) und seit dem 28. August 2014 der zwölfte Präsident der Republik. Von 1994 bis 1998 war er Oberbürgermeister von Istanbul, im März 1999 trat er eine Haftstrafe an und von März 2003 bis August 2014 war er Ministerpräsident der Türkei, zuletzt mit seinem dritten Kabinett. Von 2001 bis 2014 war er und seit Mai 2017 ist er wieder AKP-Vorsitzender.

Nach einer anfänglichen Zeit der Demokratisierung und wirtschaftlicher Reformen wurde Erdoğan seit Mitte der 2010er Jahre autoritärer und konzentrierte sich auf den Ausbau seiner Macht, die voraussichtlich Ende 2019 durch die Umwandlung des parlamentarischen Systems, in der sein Präsidentenamt bislang eher repräsentativ ist, in ein Präsidialsystem gefestigt werden soll.

Wikipedia


Der Weg in die Diktatur?

Video Am 16. April entscheidet das türkische Volk über die Einführung eines Präsidialsystems, mit dem die Befugnisse von Präsident Erdoğan weiter verstärkt werden sollen. Wie das Referendum eine ganze Nation spaltet, zeigt ARTE


Erdogans schmutziger Wahlkampf in Deutschland

Video Das türkische Verfassungsreferendum entscheidet sich auch in Deutschland: Knapp 1,5 Millionen Menschen sind hierzulande stimmberechtigt. Deshalb führen Erdogan-Anhänger einen aggressiven Wahlkampf in Deutschland


Warum sind Deutschtürken für Erdogan?

Video Die Türkei stimmt mit einem Referendum über eine Verfassungsänderung ab, die Erdogan weitreichende Machtbefugnisse geben würde. Junge türkeistämmige Deutsche begeistern sich für diesen Plan, obwohl sie hier selbst die Demokratie genießen


Deutschland lieben, Erdogan verehren?

Video Die türkischen Konsulate in Deutschland haben wieder geschlossen. Die Wahl für Präsident Erdogans Plan, ein Präsidialsystem in der Türkei einzuführen, ist für Deutschtürken gelaufen. Viele haben mit JA gestimmt. Weshalb?