Buch der Woche

Keine Angst vor der Macht

Keine Angst vor der Macht

Die Grünen in Baden-Württemberg: Rezzo Schlauch, einer der markantesten Grünen im Land und im Bund, begibt sich mit dem Zeithistoriker Prof. Dr. Reinhold Weber auf eine abwechslungsreiche, auch augenzwinkernde und kritische Reise durch mehr als 35 Jahre Auf und Ab einer Partei, die die deutsche Parteienlandschaft und die Republik verändert hat
Keine Angst vor der Macht

Keine Angst vor der Macht

Die Grünen in Baden-Württemberg: Rezzo Schlauch, einer der markantesten Grünen im Land und im Bund, begibt sich mit dem Zeithistoriker Prof. Dr. Reinhold Weber auf eine abwechslungsreiche, auch augenzwinkernde und kritische Reise durch mehr als 35 Jahre Auf und Ab einer Partei, die die deutsche Parteienlandschaft und die Republik verändert hat

Artikel & Services


Erleben und Erzählen

Erleben und Erzählen

Leseprobe "Der Zeitzeuge ist wie eine Wünschelrute, die mal hier, mal da ausschlägt, aber er ist auch das Salz in der Suppe des Historikers, weil seine Erinnerungen zu wertvoll sind, um unterschlagen zu werden."

Praxis und Theorie

Praxis und Theorie

Biographien Rezzo Schlauch gestaltete lange Jahre die Entwicklung der Partei aktiv mit, während Hochschulprofessor Reinhold Weber diese aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet

Damals und heute

Damals und heute

Einblicke Der Weg der Grünen von ihren Wurzeln in der Anti-Atomkraft-Bewegung bis zur etablierten Parlamentspartei ist lang und turbulent. Versuch einer Sammlung zum Thema

Vom Wandel

Vom Wandel

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Die Grünen sind schon lange angekommen in den politischen Machtzentralen. Passend dazu erscheint nun 'Keine Angst vor der Macht.'"
Wikipedia: Bündnis 90/Die Grünen

Bündnis 90/Die Grünen (Kurzbezeichnung: Grüne, auch als Bündnisgrüne, B’90/Grüne oder die Grünen bezeichnet) ist eine politische Partei in Deutschland. Ein wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt ist die Umweltpolitik. Leitgedanke grüner Politik ist ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. In Westdeutschland und West-Berlin entsprang die am 12./13. Januar 1980 in Karlsruhe gegründete Partei Die Grünen aus der Anti-Atomkraft- und Umweltbewegung, den Neuen Sozialen Bewegungen, der Friedensbewegung und der Neuen Linken der 1970er Jahre. Bei der Bundestagswahl 1983 gelang den Grünen der Einzug in den Bundestag und von 1985 bis 1987 stellten sie in einer rot-grünen Koalition in Hessen mit Joschka Fischer erstmals einen Landesminister.

Wikipedia


Von der Ökosekte zur Regierungspartei (1/2)

Video Vor 30 Jahren wurde die Partei "Die Grünen" gegründet. Ihr Weg begann in linken Buchhandlungen, WGs und Bioläden – und führte direkt in die politische Mitte


Die Grünen und die Macht

Video "Geliebte Gegner" erzählt von der Sehnsucht der Grünen nach Wahrhaftigkeit in der Politik, wie aus Ideen Politik wird und wie sich dabei die Perspektiven verändern


40 Jahre AKW-Widerstand

Video Aus dem Widerstand gegen das Atomkraftwerk Wyhl am Kaiserstuhl entstehen zahlreiche Umweltinitiativen, auch das Ökoinstitut und "Die Grünen" haben hier ihre Wurzeln


Wahlsieg im "Ländle"

Video Das gab es noch nie in Deutschland: Ein Bundesland regiert von einem Grünen. Doch taugen die Grünen unter Winfried Kretschmann tatsächlich zur Volkspartei?


Merkel am Handy?

Video Am Tag nach dem starken Abschneiden der Grünen bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz mahnt Winfried Kretschmann zur Besonnenheit