Was ist Populismus?

Einblicke "Ist des einen Demokrat also des anderen Populist? Kann der Vorwurf, populistisch zu sein, gar selber populistisch sein, wie Ralf Dahrendorf vor gut zehn Jahren anmerkte?"
Was ist Populismus?

Foto: Carsten Koall/AFP/Getty Images

"Die Versuchung ist groß, das Phänomen anhand eines bestimmten Politikstils zu fassen zu kriegen. Sind es nicht stets die gleichen Parolen wie "Weniger Einwanderer" und "Steuern runter", mit denen Wähler geködert werden? Versprechen Populisten nicht immer einfache Lösungen für komplexe Probleme? Auf den ersten Blick leuchtet diese Logik ein – an ihren Wünschen sollt ihr sie erkennen. Aber auf den zweiten Blick lässt sich hier keine klare Abgrenzung ziehen: Mehr Netto vom Brutto wollen viele, und objektiv lässt sich nicht immer sagen, wo Politik harte Bretter bohrt und wo nicht." Die Zeit

Populismus als Relationsbegriff

"Während man außerhalb Europas seit langem mit Populismus vertraut ist, trat er in Europa in nennenswertem Umfang als überwiegend rechtes Phänomen erst seit den 1970er Jahren auf. Als Unterscheidungskriterium für linken oder rechten Populismus können die Begriffe Inklusion und Exklusion herangezogen werden. Linker Populismus strebt durch Partizipation und Ressourcenumverteilung die Inklusion unterprivilegierter Bevölkerungsschichten in ein parastaatliches, direkt an die Person des "Führers" gebundenes, parlamentarisch nicht kontrolliertes Klientelsystem an. Rechter Populismus betreibt umgekehrt die Exklusion von Menschen ("Sozialstaatsschmarotzer", Immigranten, Asylbewerber, ethnische Minderheiten) und reserviert politische und soziale Teilhaberechte nur für die eigene, autochthone Bevölkerung." bpb.de

Die "Leerformel" Populismus

"Das populistische Wortfeld umfasst nicht zuletzt auch einen intimen Zusammenhang von Öffentlichkeit und politischem Affekt. In ihm regt sich ein Register von Aufruhr und politischer Leidenschaft. Unübersehbar steigt der Populismusverdacht mit der Wallungsbereitschaft von Mitbürgern, die Zorn und Wut auf der Straße abladen, um damit zu demonstrieren, sie seien im Recht. Wir brauchen offenbar eine politische Affektenlehre, die etwa überprüfen muss, welche politischen Reserven von Aufruhr und Rebellion heute mit zornigen Statements oder Statements des Zorns beansprucht werden. Mit dem Begriff des „Populismus“ wird also eine Bereitschaft zu einem – wie auch immer begründeten – Unfrieden identifiziert." taz

Eine große Sprachverwirrung

"Mit einer geschichtsbedingten Verzögerung hat der populistische Diskurs nun mit voller Wucht auch Deutschland erreicht. Eine heftige Auseinandersetzung ist entbrannt. Die neue Polarisierung prägt die politische Auseinandersetzung, und sie beginnt die politische Kultur des Landes zu verändern. Die Debatte spaltet Deutschland. So, wie sie dies in Italien, Österreich, Frankreich, Ungarn, Polen, ja sogar Schweden schon getan hat." Tagesspiegel

23:49 03.04.2019

Buch: Weitere Artikel


Die demokratische Urtugend

Die demokratische Urtugend

Leseprobe Populismus – ein Wort so unpräzise wie die Kontroversen, in denen es Verwendung findet. Ralf Schuler führt den Populismus in „Lasst uns Populisten sein“ mit zehn Thesen zur Etablierung einer neuen Streitkultur wieder in die Mitte der Gesellschaft
Gegen den Strom

Gegen den Strom

Biographie Wegen politischer Differenzen kann Ralf Schuler anfangs nicht studieren und absolviert deshalb zunächst eine Lehre als Mechaniker. Nach einem Volontariat bei der „Neuen Zeit“ wird er Redakteur und beginnt seine Tätigkeit als Journalist
Plädoyer für eine neue Streitkultur

Plädoyer für eine neue Streitkultur

Zum Buch Ralf Schuler betont die Gefahr, die in der Pauschalisierung von rechten und konservativen Aussagen als "Populismus" liegt. Er verfasst zehn Thesen für eine Erneuerung der Streitkultur, um den Populismus zurück in die Mitte der Gesellschaft zu holen

Ralf Schuler Porträt

Video Ralf Schuler stellt sich gegenüber dem Medienmagazin „Pro“ vor. Ralf Schuler betreut als politischer Redakteur der Bild-Zeitung die Unionsparteien nebst Kanzlerin. Der gelernte Mechaniker kam über Glühfäden und Chemikalien zum Journalismus


Kurzerklärt – Was ist Populismus?

Video Populismus gibt es in Europa in ganz unterschiedlichen Ausrichtungen. In Griechenland und Spanien haben Linkspopulisten zahlreiche Anhänger, in Ungarn und Polen sind die Rechten stark


Populismus - Gefahr für die Demokratie?

Video Wut, Hass, Populismus - was passiert mit einer Demokratie, wenn gesellschaftliche Normen und Werte aus politischem Kalkül gezielt missachtet werden?


Philosophie - Was spricht gegen Populismus?

Video Ist der Populismus eine Fehlentwicklung der Demokratie, oder ihr inhärent? Wenn Demokratie eine Herrschaftsform ist, bei der das Volk selbst regiert und seine Interessen verteidigt, müsste ein Demokrat per se ein „Volksvertreter“ sein.