Konstanz im Wandel

Einblicke Während all der Höhen und vor allem Tiefen seiner langjährigen Karriere war es dem Liedermacher immer wichtig, aufrichtig zu bleiben. Dies zeigt sich nun auch im reflektiven Rückblick
Konstanz im Wandel
Foto: Thomas Karsten

Denken und Handeln

"Gotha. Eindringlich warb der Liedermacher Konstantin Wecker in der Stadthalle für eigenständiges Denken und Mut zu solidarischem Handeln. Dafür erhielt er auch am Samstagabend einen gewaltigen Applaus." Thüringische Landeszeitung

Ehrlich und schlicht

"Konstantin Wecker brilliert bei seinem letzten Auftritt auf der aktuellen Schweiz-Tournee als mitreissende Bühnenpersönlichkeit. Von launigen Einsprengseln wechselt er zu berührenden Balladen, zu aufrührerischen Texten, zu sehr persönlichen Geschichten. Das Publikum lacht, weint, empört sich, es fühlt unmittelbar mit. Wecker taucht die Gäste in ein Wechselbad der Gefühle. Und das ganz ohne Pomp und Getöse, ohne irrwitzige Lichteffekte und durchgestyltes Showkonzept. Das gelingt ihm, weil er auf der Bühne einfach echt wirkt und ehrlich und schlicht." Berner Zeitung

Kraft und Haltung

"Zu seinem neuen Buch 'Mönch und Krieger' hat Konstantin Wecker der Online Redaktion des Gütersloher Verlagshauses einige Fragen beantwortet. Lesen Sie hier das Interview über ein Buch, das ein faszinierendes Plädoyer für die Kraft der Utopie ist und uns allen Mut macht unser Miteinander, unsere Haltung und unsere Spiritualität in Frage zu stellen." Gütersloher Verlagshaus

Heilsame Erfahrung

"Der Liedermacher Konstantin Wecker saß zweimal im Gefängnis. Es war eine heilsame Zeit, sagt er rückblickend. Ein Gespräch über Gesetzestreue, Gier und wirklich arme Würstl." Christ & Welt

Falsche Vorstellungen?

"So stellt sich Konstantin Wecker eine Revolution nicht vor. In sehr deutlichen Worten hat der Liedermacher kritisiert, wie der größte Arbeitgeber im Osten der Ukraine in den Konflikt eingreift. 'Warum wird mir nur so speiübel, wenn Oligarchen ihre Lohnabhängigen zur 'Revolution' abkommandieren? Oder hab ich nur restlos veraltete Vorstellungen von Revolutionen?', schrieb Wecker in seinem Blog unter Bezug auf den Appell von Achmetow." Tagesspiegel.de

13:44 29.05.2014

Buch der Woche: Weitere Artikel


Heilsame Verbindung

Heilsame Verbindung

Leseprobe "Aber vielleicht ist die Versöhnung von derartigen Gegensätzen ja das Utopische schlechthin, scheinbar am weitesten entfernt von jeglicher Realisierbarkeit im Jetzt."
Bewegtes Leben

Bewegtes Leben

Biographie Konstantin Wecker ist seit den 60er-Jahren eine feste Größe in der deutschsprachigen Kulturszene, und dies nicht nur als Musiker. Immer eine Rolle spielte dabei auch sein politisches Engagement
Gegenentwürfe

Gegenentwürfe

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Es ist auch eine spannende Auswahl aus diesem Leben, das der herrlich fröhlich mutmachende Autor präsentiert. Wo man hinpackt in dem Buch, hat er Recht."