Höhle des Löwen

Biographie Der Mathematiker und Philosoph Georg von Wallwitz ist bereits seit den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts in der Finanzbranche tätig. Dies jedoch immer mit einem kritischen Blick
Höhle des Löwen
Foto: Privat/Verlag

Georg von Wallwitz wurde 1968 in München geboren. Er studierte Mathematik und Philosophie in England und Deutschland, war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes und ging nach seiner Promotion als Visiting Fellow nach Princeton. Seit 1998 arbeitet er im Fondsmanagement, zunächst bei der DWS in Frankfurt und seit 2004 selbständig als Mitinhaber einer Vermögensverwaltung in München. Er schreibt in regelmäßigen Abständen ein Börsenblatt für die gebildeten Stände.

Sein erstes Buch, Odysseus und die Wiesel - Eine fröhliche Einführung in die Finanzmärkte aus dem Jahr 2011 wurde von der Kritik durchweg positiv aufgenommen. 

So schrieb der Spiegel:

"Stilistisch glänzend, mit dem Esprit eines Schöngeistes, gibt Wallwitz entlavende Einblicke in eine Branche, die oft mehr verantwortet, als ihr guttut."

In einem Artikel des Focus warnte Georg von Wallwitz kürzlich vor der "Gier der Banken und der Naivität ihrer Kunden."

10:51 29.08.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Permanenter Wandel

Permanenter Wandel

Leseprobe "Da aber die Vorstellungen vom Wohlstand sich mit der Zeit und der Mode änderten, musste die Ökonomie sich immer wieder von der Wurzel her neu erfinden, wollte sie noch gehört werden."
Sein und Geld

Sein und Geld

Einblicke Die Geschichte der Ökonomie, wie wir sie heute kennen, beginnt mit den Schriften von Adam Smith und endet wohl nicht mit dem Finanzkapitalismus unserer Zeit. Versuch einer Sammlung
Scharfer Blick

Scharfer Blick

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Stilistisch glänzend, mit dem Esprit eines Schöngeistes, gibt Wallwitz entlarvende Einblicke in eine Branche, die oft mehr verantwortet, als ihr guttut."