Harte Fronten

Netzschau Rezensionen und Texte aus dem Netz: "Vor kurzem ist erneut eine heftige Debatte um die Prostitution entbrannt, ausgelöst von Alice Schwarzer, deren Buch zum Thema gerade erscheint."
Harte Fronten

Drehscheibe

"Alice Schwarzer kämpft für die Abschaffung der Prostitution. Eine rot-grüne Reform von 2002 habe Deutschland zur Drehscheibe des Frauenhandels gemacht. Prominente unterstützen den Appell der Frauenrechtlerin für eine Gesetzesänderung." Sächsische Zeitung

Heftige Debatte

"Vor kurzem ist erneut eine heftige Debatte um das Thema Prostitution entbrannt, ausgelöst von Alice Schwarzer, deren Buch 'Prostitution - ein deutscher Skandal' gerade erscheint." Buchblinzler

Theorie und Praxis

"Feministin Alice Schwarzer will sich den Traum von einer Welt ohne Prostitution nicht nehmen lassen. Sie sagt: 90 Prozent der Prostituierten wollen aussteigen – viele aber können es nicht." Welt Online

Lange Liste

"Die Liste der Unterstützer ist groß: 90 Prominente von Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler bis TV-Moderator Ranga Yogeshwar haben den Emma-Appell zur Abschaffung von Prostitution unterzeichnet." Berliner Zeitung

Fatale Folgen

"Frauen, die wie Vieh aus Osteuropa nach Deutschland gekarrt werden, brachiale Gewalt im Rotlichtmilieu: Im Interview mit SPIEGEL ONLINE spricht Frauenrechtlerin Alice Schwarzer über die fatalen Folgen des rot-grünen Prostitutionsgesetzes, Sexfabriken - und bestechliche Beamte." Spiegel Online

17:16 06.11.2013

Buch der Woche: Weitere Artikel


Weiße Sklaverei

Weiße Sklaverei

Leseprobe "Drehscheibe des Frauenhandels in Europa ist heute Deutschland. Das liegt nicht nur an der zentralen geografischen Lage, sondern vor allem an der liberalen Gesetzgebung."
Bewegtes Leben

Bewegtes Leben

Biographie Die Journalistin und Publizistin Alice Schwarzer ist Gründerin und Herausgeberin der Frauenzeitschrift "Emma" und gilt als eine der bekanntesten Vertreterinnen der deutschen Frauenbewegung
Theorie und Praxis

Theorie und Praxis

Einblicke Die Liberalisierung der Rechtslage in Deutschland im Jahre 2002 wurde als wichtiger Schritt zur Verbesserung der Situation der Prostituierten gefeiert – vielleicht zu Unrecht