Buch der Woche

Studien zum Kalten Krieg

Studien zum Kalten Krieg

Von 2002 bis 2012 arbeitete am Hamburger Institut für Sozialforschung eine Forschungsgruppe zum Thema "Kalter Krieg". Untersucht wurde, wie das institutionelle, materielle und mentale "Erbe der Gewalt" des Zweiten Weltkrieges in der Nachkriegszeit weiter wirkte. In sechs Bänden werden die Ergebnisse dieser Arbeit dokumentiert
Studien zum Kalten Krieg

Studien zum Kalten Krieg

Von 2002 bis 2012 arbeitete am Hamburger Institut für Sozialforschung eine Forschungsgruppe zum Thema "Kalter Krieg". Untersucht wurde, wie das institutionelle, materielle und mentale "Erbe der Gewalt" des Zweiten Weltkrieges in der Nachkriegszeit weiter wirkte. In sechs Bänden werden die Ergebnisse dieser Arbeit dokumentiert

Artikel & Services


Diskursiver Ansatz

Diskursiver Ansatz

Leseprobe "Es geht nicht allein um Grenzen auf der politischen Weltkarte, sondern zugleich um Grenzen gesellschaftlicher Denkmuster. Kurz: um das unter den Bedingungen des Kalten Krieges Sag- und Machbare."

Im Fokus

Im Fokus

Biographie Der wissenschaftliche Schwerpunkt des Projektleiters Bernd Greiner liegt bei der US-amerikanischen Geschichte des 20. Jahrhunderts – mit besonderer Berücksichtigung des Kalten Krieges

Prägender Zustand

Prägender Zustand

Einblicke Der Ost-West-Konflikt hat das Antlitz der Welt über 40 Jahren lang entscheidend geprägt und sie mehr als einmal an den Rand des Untergangs gebracht. Versuch einer Sammlung

Großer Bogen

Großer Bogen

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Es ist nicht nur die Breite der Themen, die beeindruckt. Die Bände haben deutlich gemacht, wie fruchtbar Forschungen aus wechselseitiger Wahrnehmung sind."
Wikipedia: Kalter Krieg

Kalter Krieg wird der Konflikt zwischen den Westmächten unter Führung der Vereinigten Staaten von Amerika und dem Ostblock unter Führung der Sowjetunion genannt, den diese von 1947 bis 1989 mit nahezu allen Mitteln austrugen. Zu einer direkten militärischen Auseinandersetzung zwischen den Supermächten USA und Sowjetunion und ihren jeweiligen Militärblöcken kam es jedoch nie. Der Kalte Krieg trat als Systemkonfrontation zwischen Kapitalismus und Kommunismus in Erscheinung. Dabei wurden jahrzehntelang auf beiden Seiten politische, wirtschaftliche, technische und militärische Anstrengungen unternommen, um den Einfluss des anderen Lagers weltweit einzudämmen oder zurückzudrängen. Als Synonym für diese Ära des 20. Jahrhunderts wird auch die Bezeichnung Ost-West-Konflikt verwendet, in der die unterschiedlichen Phasen der sich ständig wandelnden Beziehungen zwischen den Blöcken besser berücksichtigt sind.

Wikipedia


Der Eiserne Vorhang

Video Als "Eiserner Vorhang" wird in Politik und Zeitgeschichte eine sowohl ideologisch wie tatsächlich "unüberwindbare" Grenze nach ihrem Vorbild aus dem Theaterbau beschrieben


Momente des kalten Krieges (1/3)

Video Mehr als 40 Jahre tobte der Kalte Krieg zwischen USA und Sowjetunion. Offiziell wurde dieser "Krieg" nie erklärt, aber das minderte nicht die von ihm ausgehenden Gefahren


Der Kalte Krieg: Stellvertreterkriege

Video Als Stellvertreterkrieg wird ein Krieg bezeichnet, in dem sich zwei oder mehr in Konflikt befindliche Großmächte nicht direkt militärisch auseinandersetzen, sondern ihn in Drittstaaten austragen


Interview mit Bernd Greiner

Video Der 11. September 2001: Wie hat der Terror die Welt verändert? Darüber spricht der Historiker und Konfliktforscher Bernd Greiner im Interview auf Deutsche Welle-TV


Rückkehr des Ost-West-Konflikts?

Video Die Nato steht vor einem grundlegenden Wandel. Muss sich die Nato gegenüber Russland neu ausrichten? Soll sie auf Abschreckung setzen – oder auf Diplomatie und Kooperation?