In hohem Maß

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Diakonie-Präsident Ulrich Lilie sieht den Zusammenhalt in der Gesellschaft in hohem Maß gefährdet. Mit einem Appell zum Austausch und zum Zuhören beginnt sein neues Buch."
In hohem Maß
Foto: Diakonie/Kathrin Harms

Gefährdung und Appell

"Der Präsident der Diakonie Deutschland, Ulrich Lilie, sieht den Zusammenhalt in der Gesellschaft in hohem Maß gefährdet. Mit einem Appell zum Austausch und zum Zuhören beginnt sein neues Buch mit dem Titel 'Unerhört!', das am Montag erscheint." evangelisch.de

Zuhören als Schlüssel

"Zum Zuhören hat Lilie jüngst sogar ein Buch geschrieben, das im September erscheinen wird. 'Für mich ist es der Schlüssel, um den sozialen Zusammenhalt in unserem Land nicht zu verlieren', sagte er zur Erklärung. 'Wir sollten der Kultur des Aufregens und des Redens über andere, die immer stärker um sich greift, eine Kultur des Zuhörens und des miteinander Redens entgegensetzen.' Dafür werbe die Diakonie zurzeit mit der bundesweiten Kampagne 'Unerhört!'." Leipziger Volkszeitung

Oben und unten

"Zu denen da oben gehört auch Ulrich Lilie, der Präsident der Diakonie. Die Diakonie ist der Wohlfahrtsverband der Evangelischen Kirche, sie betreibt unter anderem Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Kitas. Und sie beschäftigt mehr als eine halbe Million Menschen und ist damit einer der größten Arbeitgeber in Deutschland. Ulrich Lilie hat ein Buch übers Dazugehören und übers Zuhören geschrieben. 'Unerhört', heißt es. Bevor er selbst zu Wort kommt, hören wir, welche Briefe ihn so erreichen." Deutschlandfunk

Was schief läuft

"Was läuft gerade schief in unserer Gesellschaft? Das fragen sich derzeit viele Menschen. Der Zusammenhalt geht verloren, Enttäuschung und Wut herrschen vor. Millionen Menschen fühlen sich abgehängt, unverstanden, vor allem ungehört. Das meint Ulrich Lilie, der Präsident der Diakonie Deutschland und Vorstandsvorsitzender des evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung. Er macht sich Gedanken über den Zustand der Gesellschaft und hat diese aufgeschrieben. 'Unerhört' ist der Titel einer Kampagne der Diakonie – und seines neuesten Buches. Ulrike Bieritz hat mit Ulrich Lilie gesprochen." rbb Inforadio

13:46 27.09.2018

Buch: Weitere Artikel


Zuhören und Verstehen

Zuhören und Verstehen

Leseprobe "Dieses Buch ist ein Plädoyer für das Zuhören. Das ist mir am wichtigsten. Damit das gelingt, ist das Buch auch ein Versuch, die grassierende Empörungslust besser zu verstehen. Nicht zuletzt weil diese Empörung sehr viel Energie bindet."
Neugierde auf Anderes

Neugierde auf Anderes

Biographie Ulrich Lilie ist Pfarrer und seit 2014 Präsident der Diakonie Deutschland. Ihm war jedoch immer wichtig, sich dabei die Neugierde auf andere Lebensentwürfe und Denkansätze zu bewahren
Empörung und Hilflosigkeit

Empörung und Hilflosigkeit

Einblicke Ein zentrales Thema unserer Zeit ist die Empörung sowie auf verschiedenen Ebenen das Gefühl, keine Stimme zu haben. Eine Kampagne der Diakonie Deutschland setzt sich damit auseinander

Ulrich Lilie – "Unerhört"

Video Das Buch ist in erster Linie ein gesellschaftliches Buch, das allerdings auch die Politik bzw. die Haltung der Menschen zu Politik mit einbezieht sowie die Rolle der Kirchen beleuchtet


Ulrich Lilie im Interview

Video Im Rahmen seiner Unerhört!-Sommertour machte Diakonie-Präsident Ulrich Lilie Stopp im Reger-Hof der Luthergemeinde Hamburg-Bahrenfeld. Hier erklärt er, was ihn dort besonders beeindruckt hat


Straßenumfrage zu UNERHÖRT!

Video Seit Januar hängen die Plakate "UNERHÖRT! Diese Obdachlosen" und "UNERHÖRT! Diese Flüchtlinge". Wir haben uns auf der Straße umgehört: Wie kommen die Plakate an?


Ulrich Lilie auf dem Roten Sofa

Video Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie Deutschland, ist Gast auf dem roten Sofa der Kirchenpresse auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin. Interview: Andreas Odrich