Zeit und Wandel

Biographie Die Wende ist für Angela Marquardt ein Glücksfall. Durch einen Zufall gerät die junge Punkerin in die Politik und macht schnell Karriere. 2002 jedoch wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt
Zeit und Wandel
Foto: Verlag/Martin U.K. Lengemann

Angela Marquardt wurde 1971 in Ludwigslust geboren. Sie studierte Politikwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Von 1991–1997 war sie im Parteivorstand der PDS, zuletzt als stellvertretende Parteivorsitzende. 1992–1995 war sie hauptamtliche Referentin für Jugendpolitik beim Parteivorstand der PDS. 1998–2002 war sie Mitglied des Deutschen Bundestages in der Fraktion der PDS. 2003 ist sie aus der PDS ausgetreten. Seit 2006 arbeitet sie für Andrea Nahles (derzeit Arbeits- und Sozialministerin) und ist seit 2007 darüber hinaus Geschäftsführerin des Arbeitskreises »Denkfabrik« in der SPD-Bundestagsfraktion. 2008 ist sie Mitglied der SPD geworden.

05:56 12.03.2015

Buch der Woche: Weitere Artikel


Damals und Heute

Damals und Heute

Leseprobe "Es ist der Moment, in dem mir klar wird, dass die Stasi ewig Macht über mich haben wird, wenn ich weiter schweige. Der Moment, in dem ich mich entschließe, dieses Buch zu schreiben."
Staat und Praxis

Staat und Praxis

Einblicke Auch mehr als zwanzig Jahre nach dem Fall der Mauer kann man den Einfluss, den die Stasi auf das Leben der Bürger der ehemaligen DDR hatte, nur grob erahnen. Versuch einer Sammlung
Wissen und Schmerz

Wissen und Schmerz

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Das Buch ist um Distanz bemüht, was ihm gut tut. Nicht weinerlich, sondern nüchtern. In dieser Nüchternheit hat Selbstbehauptung ebenso Platz wie Scham, Schuld und Wut."