Buch der Woche

Vom Ende des Gemeinwohls

Vom Ende des Gemeinwohls

Weltweit sind die Populisten auf dem Vormarsch. Die Demokratien stehen auf dem Prüfstand, wir sind Zeugen einer populistischen Revolte: Die Wahl Trumps, der Brexit, der Erfolg der AfD – das sind wütende Antworten auf die wachsende Ungleichheit in der Gesellschaft. Michael J. Sandel sieht die Ursache dafür in der Tyrannei der Leistungsgesellschaft
Vom Ende des Gemeinwohls

Vom Ende des Gemeinwohls

Weltweit sind die Populisten auf dem Vormarsch. Die Demokratien stehen auf dem Prüfstand, wir sind Zeugen einer populistischen Revolte: Die Wahl Trumps, der Brexit, der Erfolg der AfD – das sind wütende Antworten auf die wachsende Ungleichheit in der Gesellschaft. Michael J. Sandel sieht die Ursache dafür in der Tyrannei der Leistungsgesellschaft

Artikel & Services


Demokratie auf dem Prüfstand

Demokratie auf dem Prüfstand

Leseprobe Unter dem gesellschaftlich unumstrittenen Mantra »Wer hart arbeitet, kann alles erreichen« haben wir gelernt zu glauben, dass jeder genau das hat, was er verdient. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass die, die am System scheitern, selbst Schuld sind

Tyrannei der Leistungsgesellschaft

Tyrannei der Leistungsgesellschaft

Biografie Der Philosoph Michael J. Sandel vertritt die These, dass wir statt an einer trennenden Ethik des Erfolgs festzuhalten, an einer Politik des Gemeinwohls und der Gerechtigkeit arbeiten müssen, die allen Mitgliedern der Gesellschaft zugutekommt ...

Populisten auf dem Vormarsch

Populisten auf dem Vormarsch

Hintergründe Seit Jahrzehnten nimmt die Ungleichheit in den demokratischen Gesellschaften zu, Verlierer und Gewinner des Systems entfernen sich immer weiter voneinander. Gerade jetzt wird erschreckend deutlich, dass das Gemeinwohl an Bedeutsamkeit verloren hat

Von der Arroganz der Eliten

Von der Arroganz der Eliten

Netzschau „Wir sitzen nicht alle in einem Boot. Reiche haben ein vergleichsweise geringeres Risiko, wenn sie ihre Arbeit wieder aufnehmen, werden aber durch Lockerungen überproportional belohnt. Bei den ärmeren Bevölkerungsschichten ist es genau umgekehrt.“
Kapitalismus

Kapitalismus bezeichnet zum einen eine spezifische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung, zum anderen eine Epoche der Wirtschaftsgeschichte. Die zentralen Merkmale sind in Anbetracht des historischen Wandels und der zahlreichen Kapitalismusdefinitionen sowie ideologischer Unterschiede umstritten. Allgemein wird unter Kapitalismus eine Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung verstanden, die auf Privateigentum an den Produktionsmitteln und einer Steuerung von Produktion und Konsum über den Markt (Marktwirtschaft) beruht. Als weitere konstitutive Merkmale werden genannt: die Akkumulation (für manche das „Herzstück“, Hauptmerkmal und Leitprinzip des Kapitalismus), „freie Lohnarbeit“ und das „Streben nach Gewinn im kontinuierlichen, rationalen kapitalistischen Betrieb“

Weiterlesen


The tyranny of merit | Michael J. Sandel

Video Michael Sandel untersucht, wie die "meritokratische Hybris" viele dazu bringt, Erfolg als eigenen Verdienst zu verbuchen und auf diejenigen herabzublicken, die es nicht geschafft haben, was die Kluft zwischen „Gewinnern" und „Verlierern" vergrößert


Michael J. Sandel | Sternstunde Philosophie

Video Geld regiert die Welt - und doch ist auch Marktoptimisten klar, dass der Markt Grenzen braucht. Barbara Bleisch diskutiert mit dem Philosophen Michael Sandel, was für Geld nicht zu haben sein sollte und was Gerechtigkeit von Menschen verlangt ...


Why do people vote for Trump? | Footnotes

Video Der politische Philosoph, und Autor von „Vom Ende des Gemeinwohls“, Michael J. Sandel erklärt, wie die zunehmende Globalisierung in einer zunehmend meritokratischen Welt zu einer populistischen Gegenreaktion und zur Wahl von Trump führte


Pandemic Ethics | Harvard Live

Video Michael Sandel leads Harvard students in a lively discussion about the big social, ethical, and political questions raised by the COVID pandemic, e.g. should we be willing to risk some loss of life to restart the economy?