Buch der Woche

Warte nicht auf bessre Zeiten!

Warte nicht auf bessre Zeiten!

Selten sind persönliches Schicksal und deutsche Geschichte so eng verwoben wie bei Wolf Biermann. Ein Leben zwischen West und Ost, ein Widerspruchsgeist zwischen allen Fronten. Doch bei aller Heftigkeit des Erlebten lesen sich Biermanns Erinnerungen wie ein Schelmenroman in bester schweijkscher Manier. Ein einzigartiges Zeitzeugnis
Warte nicht auf bessre Zeiten!

Warte nicht auf bessre Zeiten!

Selten sind persönliches Schicksal und deutsche Geschichte so eng verwoben wie bei Wolf Biermann. Ein Leben zwischen West und Ost, ein Widerspruchsgeist zwischen allen Fronten. Doch bei aller Heftigkeit des Erlebten lesen sich Biermanns Erinnerungen wie ein Schelmenroman in bester schweijkscher Manier. Ein einzigartiges Zeitzeugnis

Artikel & Services


In Deutschland

In Deutschland

Leseprobe "Karl-Wolf. So steht es geschrieben in meiner Geburtsurkunde. Nicht Wolf, sondern Karl-Wolf Biermann. Im vierten Jahr des Tausendjährigen Reiches wurde ich in Hamburg geboren."

Bewegtes Leben

Bewegtes Leben

Biographie Wolf Biermann wurde am 15. November 1936 in Hamburg geboren. Er siedelte 1953 aus politischer Überzeugung in die DDR über und veröffentlichte ab 1960 erste Lieder und Gedichte

Damals und heute

Damals und heute

Einblicke Zum Erscheinen seiner Autobiographie hat der Propyläen-Verlag ein Interview mit Wolf Biermann veröffentlicht, in dem er unter anderem über Ost, West, Heimat und Haltung spricht

Historienstück

Historienstück

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "In jedem Fall ist 'Warte nicht auf bessre Zeiten!' ein mitreißendes Buch über ein irrwitziges Leben, in dem sich die Dramatik der deutschen Geschichte spiegelt."
Wikipedia: Dissident

Dissident (von lateinisch dissidēre „auseinander sitzen, nicht übereinstimmen, in Widerspruch stehen“) bezeichnet einen unbequemen Andersdenkenden, der öffentlich gegen die allgemeine Meinung oder politische Regierungslinie aktiv auftritt. Hauptsächlich wird die Bezeichnung für Oppositionelle in Diktaturen und totalitären Staaten verwendet, weil das ungehinderte Aussprechen der eigenen Meinung in Demokratien ein Grundrecht ist und damit als selbstverständlich gilt. Vereinzelt werden jedoch zunehmend auch Andersdenkende in Demokratien so bezeichnet. (...) Die Bezeichnung Dissident wurde ab den 1970ern vorwiegend für oppositionelle Künstler und Intellektuelle (insbesondere Bürgerrechtler) des kommunistischen Herrschaftsbereichs verwendet.

Wikipedia


Autobiographie von Wolf Biermann

Video Kurz vor seinem achtzigsten Geburtstag veröffentlicht der Dichter und Liedermacher Wolf Biermann nun seine Autobiografie. [»ZiB 2« vom Freitag den 21. Oktober 2016 um 22ː10 Uhr]


"Wir wollten die DDR verwandeln"

Video Er war überzeugter Kommunist und ging freiwillig in die DDR. Dort wurde er zum Dissidenten, das Regime bürgerte ihn aus. Bei DW spricht Wolf Biermann über seinen Bruch mit dem Sozialismus


Die DDR - Wir sind das Volk

Video Wir sind das Volk, rufen 70.000 Bürger in den Straßen von Leipzig. Ein Film vom Ende der DDR und was dazu führte. Zu Wort kommen u.a. Henry Kissinger, Wolf Biermann


Nachtstudio |2010| Wolf Biermann

Video Volker Panzer im (nicht immer einfachen) Gespräch mit Wolf Biermann. Karl Wolf Biermann (* 15. November 1936 in Hamburg) ist ein deutscher Liedermacher und Lyriker