Falsche Richtung

Einblicke Die westlichen Demokratien sind in einer elementaren Krise und die Märkte scheinen immer mehr, von der Politik ungezügelt, die Gesellschaft zu regulieren. Versuch einer Sammlung zum Thema
Falsche Richtung
Foto: Daniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images

Ideologie und Praxis

"Der Beitrag behandelt die ideengeschichtlichen Ursprünge, die politische Praxis und die sozialen Folgen des Neoliberalismus. Diese wirtschaftspolitische Ideologie wird von einem Idealbild freier, autonomer, und sich ins Gleichgewicht bringender Märkte, rational agierender Marktakteure und einem individualistisch-materialistischen Menschenbild getragen." Docupedia

Grausamer Gott

"Er ist die herrschende Ideologie unserer Zeit – eine, die den Gott des Marktes verehrt und uns das nimmt, was uns menschlich macht." der Freitag

Perspektivfrage?

"Neoliberale sind im Grunde Menschenfreunde – sie wollen den Kapitalismus zügeln. Doch ist neoliberal zum Synonym für kaltherzig und raffgierig verkommen. Die Schuldigen sitzen in den Chefetagen." Welt Online

Freiheit und Willkür

"Während im politischen Liberalismus der Staat den Markt einrichtet und reguliert, soll im Neoliberalismus der Markt die gesamte Gesellschaft regulieren und formen. Nicht liberté, egalité und fraternité sind die Grundsätze des Neoliberalismus, sondern Konkurrenz und Besitzfreiheit. Der große Buhmann des Neoliberalismus ist der Staat: Er würde dem Markt nur unnötig dreinpfuschen und solle sich 'aus der Wirtschaft zurückziehen': weniger Staat, mehr privat!" diesseits.de

Wachsende Zweifel

"In vielen Ländern, nicht zuletzt in den gefestigten repräsentativen Demokratien des Westens, gibt es wachsende Zweifel an der politischen Leistungsfähigkeit sowie der demokratischen Qualität und Legitimation des eingespielten Politikbetriebs. Wir erleben eine Strukturkrise westlicher Demokratien und sind auf dem Weg zur 'Postdemokratie'." Deutschlandfunk

13:53 08.11.2018

Buch der Woche: Weitere Artikel


Zeit und Wandel

Zeit und Wandel

Leseprobe "Wirkliche Demokratie ist ersetzt worden durch die Illusion von Demokratie, das Leitideal des mündigen Bürgers ist ersetzt worden durch das neoliberale Leitideal des politisch apathischen Konsumenten."
Kritischer Blick

Kritischer Blick

Biographie Der emeritierte Psychologie-Professor Rainer Mausfeld beschäftigt sich in seinen gesellschaftspolitischen Beiträgen u.a. mit der neoliberalen Ideologie und Manipulationstechniken
Fünf vor zwölf

Fünf vor zwölf

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Mausfelds Buch ist ein Weckruf zur rechten Zeit: Der Demokratie laufen die Demokraten davon, während die Termiten begeistert an ihren morschen Rümpfen nagen."