Weites Feld

Biographie Gero von Randow ist Publizist, Autor und Redakteur der Wochenzeitung 'Die Zeit'. Seine Veröffentlichungen beschäftigen sich im weitesten Sinne mit Kultur und ihren Phänomenen
Weites Feld
Foto: Verlag/Claudia Höhne

Der mehrfach preisgekrönte Journalist und Buchautor Gero von Randow, Jahrgang 1953, wurde 1992 Wissenschaftsredakteur der Hamburger Wochenzeitung DIE ZEIT. Von 2001 bis 2003 wirkte er am Aufbau der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung als Chef des Wissenschaftsressorts mit und kehrte dann zur ZEIT als politischer Redakteur zurück. Von 2005 bis 2008 war er Chefredakteur von ZEIT ONLINE, 2008 bis 2013 Korrespondent der ZEIT in Paris, seither arbeitet er als ZEIT-Redakteur im Ressort Politik.

12:41 23.03.2017

Buch der Woche: Weitere Artikel


Gestern und Heute

Gestern und Heute

Leseprobe "Anders als Wörter wie 'Kaiser' oder 'Proletariat' zeigt das Wort 'Revolution' nicht nur in die Vergangenheit, sondern auch in die Zukunft. Auf ungewisse Zeiten, die noch kommen werden."
Aktion und Reaktion

Aktion und Reaktion

Einblicke Der Impuls, sich gegen eine bestehende Herrschaftsform bzw. einen bestimmten Herrscher aufzulehnen ist so alt wie das Prinzip des Herrschens selbst. Versuch einer Sammlung zum Thema
Grundlegendes

Grundlegendes

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Ein revolutionärer Furor entlädt sich seit einigen Jahren in vielen Regionen. Aber was ist das eigentlich, eine Revolution? Gero von Randow hat ein kluges Buch darüber geschrieben"