Buch der Woche

Wer den Wind sät

Wer den Wind sät

Was westliche Politik im Orient anrichtet: Michael Lüders beschreibt die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten seit der Kolonialzeit und erklärt, was sie mit der aktuellen politischen Situation zu tun haben. Sein neues Buch liest sich wie ein Polit-Thriller – nur leider beschreibt es die Realität
Wer den Wind sät

Wer den Wind sät

Was westliche Politik im Orient anrichtet: Michael Lüders beschreibt die westlichen Interventionen im Nahen und Mittleren Osten seit der Kolonialzeit und erklärt, was sie mit der aktuellen politischen Situation zu tun haben. Sein neues Buch liest sich wie ein Polit-Thriller – nur leider beschreibt es die Realität

Artikel & Services


Zeit und Konstanz

Zeit und Konstanz

Leseprobe "Wie die folgenden Ausführungen zeigen werden, hat sich das Grundmuster westlicher Interventionen in der arabisch-islamischen Welt über Jahrzehnte hinweg kaum verändert."

Grundlagen

Grundlagen

Biographie Eines der Fachgebiete von Michael Lüders ist die Ursachenforschung islamistischer Gewalt – und dies sowohl im wissenschaftlichen wie auch journalistischen Kontext

Veritables Chaos

Veritables Chaos

Einblicke Es ist schon schwer genug, die aktuelle Lage im Nahen und Mittleren Osten einigermaßen zu überschauen. Richtig kompliziert wird es, wenn man die historische Komponente addiert

Geradeheraus

Geradeheraus

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Das ist eine Abrechnung mit der westlichen Politik (...), die immer eine Qualität erreicht: Sie ist ungeschminkt, Klartext, nicht diplomatisch und hat Verve."
Wikipedia: Naher und Mittlerer Osten

Der Nahe Osten ist eine geographische Bezeichnung, die heute im Allgemeinen für arabische Staaten Vorderasiens und Israel benutzt wird. Insbesondere die Region des Fruchtbaren Halbmondes und die Arabische Halbinsel gehören zum Nahen Osten. Häufig werden außerdem Zypern, die Türkei (teilweise nur Anatolien), Ägypten und der Iran dazugezählt. Historisch bezeichnete der Begriff "Naher Osten" seit dem 19. Jahrhundert das Gebiet des Osmanischen Reiches außerhalb Europas. Der deutsche Begriff Naher Osten überschneidet sich mit dem englischen Begriff Middle East, ist aber nicht mit ihm geographisch gleichzusetzen. Im Deutschen wird zwischen dem Nahen Osten, dem Mittleren Osten (Südasien, Afghanistan und oft auch Iran) und dem Fernen Osten unterschieden. Verwirrung stiftet manchmal, dass die Region im Englischen (Middle East) sowie in vielen nahöstlichen Sprachen als Mittlerer Osten bezeichnet wird.

Wikipedia


Wer den Wind sät…

Video SWR Tele-Akademie | Beginnend mit dem inszenierten Putsch gegen die Regierung von Mossadegh 1953 analysiert Michael Lüders die Folgen westlicher Politik in der arabisch-islamischen Welt


Mit offenen Karten

Video Kriege beschleunigen die Geschichte. Wird es im Nahen Osten also zu einer Beschleunigung der Geschichte kommen? Mit der Definition dieser Region wollen wir uns heute beschäftigen


Von Krieg zu Krieg

Video Seit Generationen gilt der gesamte Nahe und Mittlere Osten als Krisenregion schlechthin. Doch die historischen Hintergründe und Entwicklungen, die dazu führten, sind kaum bekannt


Amerika im Treibsand

Video Mit seiner Irak-Invasion hat Amerika das Volk von einem Tyrannen befreit, aber das Recht gebrochen, zehntausende Menschenleben zerstört und seine Autorität verspielt


Terror und Krieg vor Europas Haustür

Video Zu Gast sind Michael Lüders, Nahost-Experte und Tom Koenigs, Menschenrechtspolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen, ehemaliger UN-Sondergesandter in Afghanistan