Buch der Woche

Wer flüchtet schon freiwillig

Wer flüchtet schon freiwillig

Die Verantwortung des Westens oder warum sich unsere Gesellschaft neu erfinden muss: Die Flüchtlingsbewegungen nach Europa verweisen auf ein grundlegendes Problem, nämlich auf die Ungerechtigkeit unserer Weltwirtschaftsordnung. Katja Kipping beschreibt prägnant und eindeutig Fluchtursachen und plädiert für ein Europa der Einwanderung
Wer flüchtet schon freiwillig

Wer flüchtet schon freiwillig

Die Verantwortung des Westens oder warum sich unsere Gesellschaft neu erfinden muss: Die Flüchtlingsbewegungen nach Europa verweisen auf ein grundlegendes Problem, nämlich auf die Ungerechtigkeit unserer Weltwirtschaftsordnung. Katja Kipping beschreibt prägnant und eindeutig Fluchtursachen und plädiert für ein Europa der Einwanderung

Artikel & Services


Fundamentale Fragen

Fundamentale Fragen

Leseprobe "Mit den Flüchtlingsbewegungen stellen sich die grundlegenden Gerechtigkeitsfragen mit besonderer Dringlichkeit, und ihr globaler Charakter wird in aller Deutlichkeit klar."

Mit Anliegen

Mit Anliegen

Biographie Katja Kipping ist seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags, sozialpolitische Sprecherin und Parteivorsitzende der Partei DIE LINKE sowie Mitgründerin des Instituts Solidarische Moderne e.V.

Folgenreiche Ignoranz

Folgenreiche Ignoranz

Einblicke Obwohl sie eigentlich bereits lange vorher absehbar war, trifft die sogenannte Flüchtlingskrise Deutschland und andere EU-Länder relativ unvorbereitet. Versuch einer Sammlung zum Thema

Wandel und Ausweg

Wandel und Ausweg

Netzschau Rezensionen aus dem Netz: "Katja Kipping beschreibt unsere Mitverantwortung an der Situation und zeigt, wie Europa gestärkt aus den Herausforderungen hervorgehen kann."
Wikipedia: Flüchtlingskrise

Als Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 bezeichnet man summarisch die krisenhaften Zustände, ausgelöst durch Ein- oder Durchreise Hunderttausender Flüchtlinge und Migranten in oder durch viele Staaten Europas. Auf der Balkanroute ist der Bürgerkrieg in Syrien eine der hauptsächlichen Fluchtursachen für die große Flüchtlingszahl. In den afrikanischen Ländern sind es Armut, Unterdrückung und islamistischer Terrorismus. Das UN-Flüchtlingshochkommissariat schätzt, dass seit Anfang 2015 die Zahl der Menschen bei der Einwanderung über das Mittelmeer in die EU mehr als eine halbe Million betragen habe, davon seien bis Ende September 2015 fast 3000 ums Leben gekommen. Die Zahl der Personen, die über das Mittelmeer flüchteten, erreichte im Oktober 2015 nach UN-Angaben mit 218.394 Menschen ihren bisherigen Höchststand. Unerwartet viele Menschen erreichten seit dem Hochsommer 2015 Mitteleuropa über die sogenannte Balkanroute, wo teilweise chaotische Verhältnisse herrschten. Die europäischen Staaten und die Europäische Union erwiesen sich bei der Koordinierung der Flüchtlingsbewegung bisher als hilflos. Weder kann sie die Außengrenzen schützen, noch die Migrationsströme innerhalb der Union steuern.

Wikipedia


Maybrit Illner – Millionen auf der Flucht

Video Gäste am 17.09.2015: Thomas Oppermann (SPD), Andreas Scheuer (CSU), Katja Kipping (Die Linke), Diana Henniges (Flüchtlingshelferin), Ulrich Reitz (Chefredakteur 'Focus')


Hilflos in der Flüchtlingskrise

Video 800.000 Flüchtlinge oder doch mehr als eine Million? Niemand kann sagen, wie viele Menschen schon nach Deutschland geflüchtet sind und wie viele in Zukunft dazu kommen werden


Wie tickt Deutschland?

Video Der Flüchtlings-Zustrom beherrscht weiterhin das politische und gesellschaftliche Leben in Deutschland. Phoenix-Reporter Christoph Nüse befragt Passanten zum Thema


Deutschland einig Einwanderungsland (1/4)

Video In Deutschland leben heute so viele Migranten wie nie zuvor. Statistisch gesehen ist die BRD schon lange ein Einwanderungsland, aber ist diese Erkenntnis bei allen angekommen?


Mit offenen Karten – Migration

Video Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat, um ihren Lebensmittelpunkt an einen anderen Ort zu verlegen. Einige wollen nur für kurze Zeit bleiben, andere für den Rest ihres Lebens