Buch der Woche

Werte

Werte

Werte sind selbstverständlich. Über sie redet jeder. Und jeder nimmt sie für sich in Anspruch. Werte scheinen allgegenwärtig und "alternativlos". Und doch sind Werte eine moderne Erfindung – und näher besehen gar nicht selbstverständlich. Dieses Buch fragt, worüber wir reden, wenn wir über Werte reden und sie in Anspruch nehmen
Werte

Werte

Werte sind selbstverständlich. Über sie redet jeder. Und jeder nimmt sie für sich in Anspruch. Werte scheinen allgegenwärtig und "alternativlos". Und doch sind Werte eine moderne Erfindung – und näher besehen gar nicht selbstverständlich. Dieses Buch fragt, worüber wir reden, wenn wir über Werte reden und sie in Anspruch nehmen

Artikel & Services


Metaphysik

Metaphysik

Leseprobe "Falls Sie und ich an Werte zu glauben genötigt sind, scheint dies vorauszusetzen, dass 'Werte' nicht bloß Worte sind, sondern Wesenheiten, die es irgendwie auch jenseits der Sprache gibt."

Lob der Skepsis

Lob der Skepsis

Biographie Andreas Urs Sommer ist Spezialist für die Philosophie Nietzsches, der Aufklärung und der Frühen Neuzeit sowie für die Methodologie der Philosophiegeschichtsschreibung

Relativismus

Relativismus

Einblicke Gerade dieser Tage wird der Begriff der "Werte" nahezu inflationär verwendet. Allerdings verknüpft beinahe ein jeder andere Vorstellungen damit. Versuch einer Sammlung

Paradoxon

Paradoxon

Netzschau Rezensionen und Stimmen aus dem Netz: "Der Schweizer Philosoph Andreas Urs Sommer wirft in seinem jüngsten Buch die These auf, dass wir Werte brauchen, obwohl es sie nicht gibt."
Wikipedia: Werte

Wertvorstellungen oder kurz Werte bezeichnen im allgemeinen Sprachgebrauch als erstrebenswert oder moralisch gut betrachtete Eigenschaften bzw. Qualitäten, die Objekten, Ideen, praktischen bzw. sittlichen Idealen, Sachverhalten, Handlungsmustern, Charaktereigenschaften beigelegt werden. Mit Wertentscheidung ist eine auf Werten gegründete Entscheidung gemeint. Das aus den Wertvorstellungen bzw. Werten einer Gesellschaft geformte Gesamtgebilde wird als Wertesystem oder Wertordnung bezeichnet. Das Geflecht miteinander verknüpfter, aber unterschiedlich gewichteter Werte nennt man Werte-Hierarchie. Enthält eine Werteordnung einen alleinigen Anspruch auf Wahrheit, ist sie das Kennzeichen einer Ideologie. Wertschöpfung kann im materiellen oder ideellen Sinne verstanden werden.

Wikipedia


Was ist Ethik? Philosophisches Kopfkino

Video Aristoteles bezeichnete die Ethik als "Die Grundlehre allen menschlichen Tuns". Sie ist seitdem ein großes Teilgebiet der Philosophie und befasst sich vor allem mit Moral


Globalisierung ohne Werte?

Video "Denkzeit" ist die Reihe, die zum Mit-, Nach - und Weiterdenken anregt. Einmal wöchentlich werden Vorträge, Symposien, Podiumsdiskussionen oder Lesungen dokumentiert


Wozu Moral?

Video Veränderung, Beschleunigung und Globalisierung sind die Herausforderungen unserer Zeit. Bieten unsere bisherigen Moralvorstellungen noch die richtigen Antworten dafür?


Was sind eigentlich Werte?

Video Was sind Werte? Wie wichtig sind materielle Werte wie Geld und Schmuck – und wie wichtig soziale Werte wie Nächstenliebe, Ehrlichkeit, Respekt?


Wissenschaft und moralische Fragen

Video Gemeinhin wird angenommen, dass Fragen nach "Gut und Böse" und "richtig und falsch" nicht durch die Wissenschaft beantwortet werden können